István Mátyás

Klavier

István Mátyás wurde in Zalaegerszeg (Ungarn) geboren. Er studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Klavier bei Paul Gulda, beziehungsweise Orgel bei Karen De Pastel, Dr. Rudolf Scholz und Martin Haselböck. Seit 1992 nahm er an zahlreichen internationalen Klavier-, Kammermusik- und Orgelwettbewerben teil; seine größten Erfolge waren der dritte Preis am Klavierwettbewerb des Wiener Steinway-Hauses (2001) und der erste Preis und vier Sonderpreise am IV. Mikael Tariverdiev-Orgelwettbewerb (Kaliningrad, 2005).

In den vergangenen Jahren feierte er seine solistischen Erstauftritte an mehreren renommierten Festivals (Würzburger Mozartfest, Carinthischer Sommer, Sibirischer Orgelfestival in Omsk, Tallinner Orgelfestival, „Orgelwege“ Budapest und anderen). Seine Welterstaufnahme des gesamten Orgelwerkes des österreichischen Komponisten Hans Gál ist 2007 bei NCA in Hamburg erschienen.

Seit 2008 arbeitet István Mátyás als Korrepetitor an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.