Skip to main content
Zurück

Erdbeeren für JA.M

Spendenübergabefoto v. l. n. r.:  Magdalena Lenger, Katharina Schnellnegger, Birgit Hofstadler (Leitung JA.M Mädchenzentrum), Marlies Jaklitsch, Susanne Alter
© Enya Reinprecht

Übergabe der Spende an das JA.M Mädchenzentrum, v. l. n. r.: Magdalena Lenger, Katharina Schnellnegger (Styriarte), Birgit Hofstadler (Leitung JA.M Mädchenzentrum), Marlies Jaklitsch, Susanne Alter

Ein Beitrag von Katharina Schellnegger

Sie waren die Deko des „Lust“-Festivals: die Styriarte Erdbeeren. Mit ihrem Verkauf wird „Girl Power“ und das JA.M Mädchenzentrum unterstützt

Erdbeeren: Auf der Picknickwiese in Eggenberg, am Weiher in Pöllau, am Weinberg in Klöch. Unsere Erdbeeren, die eigentlich aus einer Not heraus erfunden wurden, als Corona-Abstandshalter, haben unsere Festival-Locations geziert und gute Laune verbreitet. Wo wir sie eingeschlagen haben, haben wir Lächeln auf den Gesichtern von Menschen gesehen. Deswegen haben wir unsere Erdbeeren liebgewonnen. Und weil auch unser Publikum die Erdbeeren mochte, haben wir ihnen eine Chance des lustvollen und zugleich wertvollen Recyclings gegeben.

Styriarte Erdbeeren mit Publikum im Hintergrund
© Nikola Milatovic

Styriarte Erdbeeren beim Fux.Opernfest in Schloss Eggenberg

Styriarte Publikum vor der Pfarrkiche Pöllau
© Thomas Haindl

Styriarte Erdbeeren vor der Pfarrkirche Pöllau

Styriarte Erdbeeren
© Margit Kleinburger

Styriarte Erdbeeren

Die Erdbeere, das Sujet der diesjährigen Styriarte, stand für die Lust in all ihren Varianten. Ein Symbolbild für die Leichtigkeit, den Genuss und die Zartheit. Gleichzeitig sollte sie auch den sexuellen Genuss evozieren, war dieser ja ein wichtiger Aspekt der diesjährigen Styriarte.

In unseren vier Festivalwochen hatte ich einige Aha-Momente, wo ich bemerkt habe, dass es vor allem für Frauen gar keine Selbstverständlichkeit ist, Lust als etwas Großartiges zu sehen und nicht als etwas Unanständiges, über das man nicht spricht.

Im JA.M Mädchenzentrum gibt es für junge Frauen die Möglichkeit über alles zu sprechen: über Hausaufgaben, koreanischen Pop oder über Sex. Eben über alle Facetten des Lebens.

© Ja.M Mädchenzentrum
© Ja.M Mädchenzentrum

Das finden wir großartig, und so wollten wir diese Institution mit dem Erlös aus dem Verkauf von Styriarte-Erdbeeren unterstützen. Und unser Publikum wollte das ebenfalls, denn unsere Styriarte-Erdbeeren haben sich verkauft wie warme Semmeln. So kam der stattliche Betrag von EUR 1.054 zusammen.

Liebes Publikum: Sie sind einfach großartig! Vielen Dank!

Ihre Gastfreundin Katharina Schellnegger

JA.M Mädchenzentrum

Im JA.M Mädchenzentrum finden alle* Mädchen und jungen Frauen zwischen 12 und 21 Jahren einen Ort, wo sie einfach so sein können, wie sie sind! Sie können dort ihre Freizeit verbringen und Neues ausprobieren, finden aber auch Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, wenn sie Hilfe brauchen. Betreut wird das JA.M von einem sozialpädagogischen Team, das immer ein offenes Ohr für alle kleinen und großen Fragen hat, die Mädchen und junge Frauen in ihrem Alltag beschäftigen.

Kostenlos und ohne Voranmeldung – einfach vorbeikommen!

Beitrag teilen