Skip to main content
Zurück

Kuriosum zum Saison­finale

Maria Kubizek lächelnd mit Violine
© Werner Kmetitsch

Konzertmeisterin Maria Kubizek

Die heurige Barocksaison des Orchesters Recreation geht mit einem Kuriosum zu Ende:

Das Konzert „Vivaldi & Co.“ wird ohne ein Werk von Vivaldi auskommen. Es stehen zwar die angekündigten „Concerti grossi“ der Barockgiganten Corelli und Händel auf dem Programm, das virtuose Vivaldi-Concerto „Il grosso Mogul“ kann leider nicht zur Aufführung kommen. Stattdessen wird nun das großartige Bach-Konzert für drei Violinen und Streichorchester, BWV 1064, gegeben. Würdiger Ersatz!

Lina Tur Bonet hat sich von einer Verletzung nicht rechtzeitig so weit erholt, dass es ihr möglich wäre, das Konzert „Vivaldi & Co.“ zu spielen und zu leiten. Wir wünschen ihr baldige vollständige Genesung und sind sehr glücklich, dass Maria Kubizek sich bereit erklärt hat, dieses Projekt ganz kurzfristig zu übernehmen.

Beitrag teilen