Aus dem Hause styriarte

Alles, was das Haus styriarte zu bieten hat, in einer Auslage übersichtlich ausgestellt, das ist der Inhalt dieser Seiten. Das Haus styriarte heißt streng geschäftsmäßig „Steirische Kulturveranstaltungen GmbH“, aber wer sagt das schon? Hier, im Hause styriarte, werden vor allem die steirischen Festspiele „styriarte“ fabriziert, ebenso das Osterfestival PSALM. Hier werden die Konzerte des Grazer Orchesters „recreation“ ersonnen und organisiert, ebenfalls die winterliche Reihe der Meerschein-Matineen und noch mehr. Und hier gibt es die Tickets zu all diesen wunderbaren Veranstaltungen. Treten Sie ein!

Highlights

Francesca Dego, Violine © Carlo Cerati
Francesca Dego

Temperamente

2./3. Mai, Stefaniensaal
Nikolaus Harnoncourt, Dirigent © Werner Kmetitsch
Nikolaus Harnoncourt, Dirigent

Nikolaus Harnoncourt

Ein Kreis schließt sich.
seife1-374_250
es gibt sie wieder:

die styriarte.SOAPs

Sie sind ein Erfolgsformat und werden schon wieder heiß erwartet: die styriarte.SOAPs mit ihrem unterhaltsamen Mix aus Musik und Literatur. 2016 erzählen sie davon, was Freiheit für Mozart, Verdi, Beethoven und Schubert bedeutet hat …

 

TS_Folder recreation_2016-17
recreation - GROSSES ORCHESTER GRAZ

Saison 2016/17

Eine sehr neue Saison
Ein ganz wunderbares Programm und auch große Neuigkeiten hält die neue Saison für Sie bereit:

  • Gleich drei (!) Dirigentinnen werden bei den neun Doppelkonzerten im Stefaniensaal am Pult des Orchesters stehen, gleich viele Frauen wie Männer, und so wird einmal ein Anfang gemacht mit der Reduzierung des unzeitgemäßen Herrenüberhangs an den Leitungspositionen in Orchestern.
  • Das bei der styriarte schon erfolgreich eingeführte SOAP-Format hält mit drei Veranstaltungen auch bei recreation Einzug.
  • Das Originalklangprogramm des Orchesters, vier Projekte von recreationBAROCK im Minoritensaal, ist sozusagen etabliert und wird gleich jetzt gemeinsam mit dem Angebot des „Großen Orchesters“ vorgestellt.

» Mehr lesen

Beethoven-neue maestri
Neubesetzung

Beethoven Zyklus

die neuen DirigentInnen
Einen Tag vor seinem 86. Geburtstag, am 5. Dezember 2015, hat Nikolaus Harnoncourt seine Dirigentenkarriere beenden müssen und am 5. März 2016 ist der Meister verstorben. Das hieß auch für die styriarte: ihren mit Harnoncourt und dem Concentus Musicus geplanten Zyklus aller Beethoven-Sinfonien neu aufsetzen. Wir haben nun die Anzahl der Vorstellungen von 11 auf 7 reduziert, und wir haben neue, sicher überraschende Dirigenten für das Projekt gewonnen. Wir haben einen Zwei-Generationen-Sprung gemacht, denn keine und keiner der GestalterInnen des neuen Zyklus ist auch nur halb so alt wie der abgetretene Meister.