fresko meerschein_quer

Meerschein Matineen- und Abenkonzerte

Klingende Lustgärten  im Meerscheinschlössl

Und sie geht wieder los, die kleine, bunte Saison der Meerscheinkonzerte. Eine Reise durch musikalische Lustgärten vieler Zeiten und Länder steht Ihnen bevor, wenn Sie uns im barocken Gartenschloss in der Grazer Mozartgasse besuchen, wo unter dem imposanten Deckenfresko von Giulio Quaglio feine Musiker verschiedener Szenen von Alter Musik bis Klezmer sich ein Stelldichein geben. Wie bisher bleibt in unseren Konzerten im Meerscheinschlössl Gesetz: Langeweile streng verboten! Falls es wirklich noch Musikfreunde in Graz und Umgebung geben sollte, die das Meerschein-Feeling nicht kennen: Jetzt wäre also wieder einmal der Moment, einzusteigen, jetzt gibt es viele frische Karten und frische Abos. Wir freuen uns auf Sie!

Demnächst

Meerschein-Logo_560x374
Saison 2018/19

Klingende Lustgärten

Die Meerschein-Matineen im barocken Gartenschloss in der Grazer Mozartgasse sind seit mehr als zwei Jahrzehnten winterlicher Fixpunkt des Grazer Konzertkalenders. Unter dem imposanten Deckenfresko von Giulio Quaglio aus dem Jahr 1708, der den ganzen antiken Götterhimmel in wildem Aufruhr zeigt, geben sich hier feine Musiker der Klassikszene ein Stelldichein, ein wenig unterwürzt mit Seitensprüngen für den Fasching, denn eines ist in unseren Konzerten im Meerscheinschlössl Gesetz: Langeweile streng verboten!

Meerscheinschlössl, Graz © Meerscheinschlössl, Graz
der Veranstaltungsort

Meerscheinschlössl

Viele Grazer werden sich wohl schon gefragt haben, woher das Meerscheinschlössl in der Mozartgasse 3 seinen seltsamen Namen hat. Welches Meer sollte dort wohl scheinen?

Nun, wie so oft stammt der Name von einem seiner Eigentümer, dem Postmeister und Kaffeehausbesitzer Johann Meerschein aus Böhmen.

Rolston String Quartet © BoHuang
Rolston String Quartet
Young Artists

Rolston String Quartet

Das junge kanadische Quartett, gegründet 2013, ist Gewinner des Banff Wettbewerbes 2016, war Preisträger des Bordeaux-Wettbewerbs und ist Fellowship Quartet-in-Residence der Yale School of Music. Seine Europatournee führt es im März auch ins Meerscheinschlössl.

Mit nach Graz bringen sie Streichquartette von Haydn, Beethoven und 8,5 Minuten Zosha di Castri.

In order to make our website user-friendly and continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Details