Skip to main content

Lust auf Tschai­kowski

Shows

The newly formed styriarte Festspiel-Orchester.YOUTH, conducted by Andrés Orozco-Estrada dirigiert Andrés Orozco-Estrada , performs Tchaikovsky's 5th in a version with choreography by Adrian Schvarzstein performt Adrian Schvarzstein

Programme

What to expect:

Pyotr Ilyich Tchaikovsky: Symphony No. 5 in E minor, op. 64

Content

Tchaikovsky wrote his Fifth Symphony as a symbol for the tragedy of life:

Fate dominates throughout in the form of the oppressive recurring theme. It symbolizes the composer’s own crises: his failed marriage, his unfulfilled desire for young men and his isolation as an outsider in society. No other symphony could be better suited for the robust passion and verve of young musicians. Andrés Orozco-Estrada conducts the premiere of the styriarte Festival Youth Orchestra with all his usual emotion. The choreography for this exceptional orchestral project is by Adrian Schvarzstein.

The performance lasts 60-70 minutes without an interval.

Prices: EUR 33 / 55 / 88

Discounts:

  • Ö1 Intro: the "Kultüröffner" for everybody younger than 30

  • U27: 50% off for people younger than 27

Styriarte-Festspielorchester.YOUTH

Orchester

Ein Sinfonieorchester aus den vielversprechendsten jungen Musiker*innen: Das hat sich sich Pultstar Andrés Orozco-Estrada von der Styriarte gewünscht – und bekommen. Die Mitglieder des neuen Klangkörpers, ausgewählt von einer hochkarätigen Jury, leben und musizieren alle in Österreich, stammen aber aus 18 unterschiedlichen Ländern der Erde.

Andrés Orozco-Estrada

Dirigent

Das Haus styriarte ist ein wenig stolz darauf, dieses Dirigierphänomen einst frisch von der Ausbildung weg als Chefdirigenten (2005 bis 2009) des Großen Orchesters recreation engagiert zu haben. Heute glänzt der feurige Kolumbianer, geboren 1977, am Pult der bedeutendsten Klangkörper der Welt – und kehrt stets leidenschaftlich gern nach Graz zurück.

Adrian Schvarzstein

Schauspieler

Wo dieser Mann auftaucht, sind köstliche Überraschungen garantiert. Adrian Schvarzstein, 1967 in Buenos Aires geboren, ist nicht nur ein Schauspieler und Clown von Weltruf, sondern macht mit seinen von Commedia dell’Arte, Straßenkunst und Zirkus inspirierten Regiearbeiten jedes Musiktheaterstück zum Abenteuer für Publikum und Künstler*innen.

Supported by: