Skip to main content

Lust auf Tschaikowski

Termine

Das neue, handverlesene styriarte Festspiel-Orchester.YOUTH spielt und durchlebt unter Andrés Orozco-Estrada dirigiert Andrés Orozco-Estrada die 5. Sinfonie von Tschaikowski – szenisch inspiriert von Adrian Schvarzstein performt Adrian Schvarzstein

Programm

Was sie erwartet:

Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Symphonie Nr. 5 in e, op. 64

Diese Veranstaltung wird unterstützt von:

styriarte Festspiel-Orchester

Orchester

Die orchestrale „Supergroup“ des Hauses styriarte setzt sich je nach Bedarf und Anlass aus wechselnden internationalen Stargästen sowie Musiker*innen aus dem erstklassigen Fundus des Grazer Orchesters recreation zusammen. Orchesterstimmung und Auswahl des Instrumentariums folgen den jeweiligen historischen Anforderung der gespielten Werke.

Andrés Orozco-Estrada

Dirigent

Das Haus styriarte ist ein wenig stolz darauf, dieses Dirigierphänomen einst frisch von der Ausbildung weg als Chefdirigenten (2005-2009) des Großen Orchesters recreation engagiert zu haben. Heute glänzt der feurige Kolumbianer, geboren 1977, am Pult der bedeutendsten Klangkörper der Welt – und kehrt stets leidenschaftlich gern nach Graz zurück.

Adrian Schvarzstein

Schauspieler

Wo dieser Mann auftaucht, sind köstliche Überraschungen garantiert. Adrian Schvarzstein, 1967 in Buenos Aires geboren, ist nicht nur ein Schauspieler und Clown von Weltruf, sondern macht mit seinen von Commedia dell’Arte, Straßenkunst und Zirkus inspirierten Regiearbeiten jedes Musiktheaterstück zum Abenteuer für Publikum und Künstler*innen.

Inhalt

Die Tragödie seines Lebens hallt durch Tschaikowskis Fünfte Symphonie:

Das Mottothema, das alle vier Sätze mit gnadenloser Wucht durchzieht. Es steht symbolisch für seine gescheiterte Ehe, seine unerfüllte Lust auf junge Männer und das Dasein des Außenseiters. Keine Musik wäre besser geeignet, um sie mit der ganzen Leidenschaft der Jugend aufzuladen. Andrés Orozco-Estrada gründet eigens für die styriarte ein Jugendorchester, das er in bewährter Manier auf den Siedepunkt der Emotionen führt. Und damit dies auch ins rechte Bild gerückt wird, sorgt Adrian Schvarzstein für die Choreographie des Abends.

Die Vorstellung dauert 60 bis 70 Minuten ohne Pause.

Preise: EUR 33 / 55 / 88

Ermäßigungen:

  • Ö1 Intro: der Kultüröffner für alle unter 30

  • U27: 50% für alle unter 27