Meerscheinschlössl, Deckenfresko Ausschnitt, von Giulio Quaglio, 1708 © Meerscheinschlössl, Deckenfresko Ausschnitt, von Giulio Quaglio, 1708

Alles neu und sicher im Meerscheinschlössl

Fußfrei, in komfortablem First-Class-Abstand in sieben statt zehn Sitzreihen – so gestalten sich heuer die Meerscheinkonzerte.

Aktuelles

https://youtu.be/unIZdG5LnmA © Max Parovsky
Georg Gratzer & Klemens Bittmann

Telemannia

14. & 15. November, Meerscheinschlössl
Miriam Andersén © Silene Høxbro
Miriam Andersén

Schwedische Weihnachtsstube

12. & 13. Dezember, Meerscheinschlössl
Meerschein-Logo_560x374
Saison 20/21

Alles neu und sicher

im Meerscheinschlössl

Fußfrei, in komfortablem First-Class-Abstand in sieben statt zehn Sitzreihen – so gestalten sich heuer die Meerscheinkonzerte. Statt einem abendlichen Samstags- und einem mittäglichen Sonntagstermin gibt es nun jeweils zwei, zu denen wir einstündige Konzerte ohne Pause spielen werden. Nur das Buffet muss leider pausieren, das geht sich coronabedingt einfach nicht aus. Aber dafür servieren wir pausenlos beste Unterhaltung – fünf farbenreich schillernde Konzerterlebnisse an fünf winterlichen Wochenenden.

Max Parovsky
Georg Gratzer & Klemens Bittmann © Max Parovsky
Georg Gratzer & Klemens Bittmann
Meerschein-Saisonstart

Telemannia

Sie kommen aus dem Biotop der Grazer Musik-Uni und spielen seit 20 Jahren zusammen: Klemens Bittmann und Georg Gratzer. Ihr aktuelles Programm heißt „Telemannia“, und Musik des barocken Superstars Georg Philipp Telemann bildet querdurch den roten Faden. Dazwischen finden ihre sehr persönlichen Interpretationen bekannter Melodien von John McLaughlin und Astor Piazzolla Platz, Meisterwerke aus der Filmmusik und Kompositionen von Georg Gratzer selbst.

Meerscheinschlössl, Graz © Gertraud Heigl,
Meerscheinschlössl, Graz
Hier geht's zur Geschichte

Das Meerscheinschlössl

Spielstätte unserer Konzertreihe

Viele Grazer werden sich wohl schon gefragt haben, woher das Meerscheinschlössl in der Mozartgasse 3 seinen seltsamen Namen hat. Welches Meer sollte dort wohl scheinen?

 

Um unsere Website für Sie benutzerfreundlich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Details