Skip to main content
Back

Ārt House 17

Ārt House 17 in Schloss Eggenberg

Ārt House 17

Diving deep into historical music and its history(s): That is the mission of the still young Graz-based ensemble Ārt House 17. To this end, Michael Hell and Georg Kroneis have gathered around them some of the best specialists in their field. Their repertoire ranges from Pergolesi to Mozart and Offenbach.

About the artists

Michael Hell und Ārt House 17

TOP ENSEMBLE FOR COMPLETE PERFORMANCE PRACTICE

Das Ensemble Ārt House 17 ist eine Neugründung von Michael Hell und Georg Kroneis, um historische Aufführungspraxis in umfassendem Sinne zu verwirklichen.

Fokus

Nicht nur das Instrumentarium spielt dabei eine wichtige Rolle, sondern vor allem die Aussagen und Kontexte der Musik und die Beantwortung der Frage, was sie heute zu sagen hat. Das Ensemble ist Teil des Grazer Kollektivs ĀRT HOUSE, das bisher u. a. für das Jacques-Offenbach-Festival in Köln ein interaktives Musiktheater unter dem Titel „Arrived“ entwickelt, eine Neuinterpretation des Antonia-Aktes aus „Hoffmanns Erzählungen“ für den Deutschlandfunk vorgelegt und im Pandemie-Sommer 2020 in Lockenhaus eine Corona-Fassung von Mozarts „Così fan tutte“ vorgestellt hat.

Nach der Il Ciarlatano Produktion in der Styriarte 2021 brachte Ārt House 17 in der Styriarte 2022 eine queere Inszenierung von Bachs Kaffeekantate auf die Bühne in der Grazer Seifenfabrik.

Other artists