Skip to main content
Zurück

Klemens Lendl

Klemens Lendl mit Mikro
© Wikipedia

Klemens Lendl

Ausgebildet als Violinist ab dem sechsten Lebensjahr, entschied sich Klemens Lendl als Jugendlicher für eine Sportlerkarriere. Nachdem er es mit dem Basketball in die höchste Liga schaffte, widmet er sich wieder der Musik und entdeckt das Wienerlied für sich, welches er mit Die Strottern erfolgreich entstaubt.

Über den Künstler

Klemens Lendl

Wienerlied entstaubt

Der 1972 in Wien geborene Klemens Lendl wuchs in einem leidenschaftlich musikalischen Elternhaus auf. Ab dem 6. Lebensjahr erhielt er Geigenunterricht beendete jedoch mit 16 Jahren die Ausbildung an der Geige und entscheidet sich für eine Sportlerkarriere. Folglich spielte er bis zum 25. Lebensjahr in Klosterneuburg Basketball, die letzten Jahre in der höchsten österreichischen Spielklasse.

Ab 1990 folgte ein Studium der Pädagogik und Musikwissenschaft. Die Ersatzbefriedigung Musikwissenschaft erwies sich jedoch als ungenügend und er nimmt die Geige wieder in die Hand und beschäftigt sich autodidaktisch mit Jazz und Pop auf vier Saiten. Lendl entdeckt das Wienerlied, das er seit über 20 Jahren gemeinsam mit David Müller in der Formation Die Strottern entstaubt. Seit 2006 ist er auch Sänger der „Hannes Löschel Stadtkapelle“, unter anderem als Interpret von Schubert-Liedern.

Klemens Lendl Lebt in Klosterneuburg, ist verheiratet und hat vier Söhne.

Andere Künstler:innen