Skip to main content

Divertimenti

Shows

When Prince Esterházy played the baryton, he had the best around him. Lorenz Duftschmid does the same. Open-air finale at Musikalisches Fest der styriarte in Schloss Eggenberg in Graz Eggenberg palace with Haydn and Mozart.

Programme

What to expect:

Joseph Haydn: Divertimenti à 8 for Baryton, 2  horns and strings
Barytontrio in D minor, Hob. XII: 52
Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento for strings

Supported by:

Gottfried von der Goltz

Violine

Der 1964 in Würzburg geborene Geiger leitet mit dem Freiburger Barockorchester einen der bedeutendsten Klangkörper im deutschen Sprachraum. Die Wiederentdeckung teils unbekannter Werke des Barock ist nur eines seiner zentralen Anliegen; sein Repertoire reicht – gerade auch in der Kammermusik – bis in die Gegenwart.

Brigitte Täubl

Violine

Die Geigerin aus Bruck an der Mur ist eine zentrale Figur der historisch informierten Musizierpraxis. Als Mitglied des Freiburger Barockorchesters arbeitet sie seit 1989 mit den Prominentesten der Szene; gemeinsam mit ihrem Mann Lorenz Duftschmid gründete sie außerdem das Ensemble Armonico Tributo Austria, das Stammgast im Hause styriarte ist.

Lucas Schurig-Breuß

Viola

Dem Grazer Konzertpublikum ist der gebürtige Vorarlberger durch seine Auftritte mit dem Großen Orchester recreation sowie mit recreationBAROCK wohlvertraut. Lucas Schurig-Breuß, dessen spezielles musikalisches Interesse der historisch informierten Aufführungspraxis gilt, wirkt als begehrter Bratschist in vielen einschlägigen Ensembles.

Balázs Máté

Violoncello

Der 1965 in Budapest geborene Cellist ist eine der herausragenden Persönlichkeiten der historisch informierten Aufführungspraxis. Er lernte beim Grazer Pionier Nikolaus Harnoncourt höchstpersönlich, spielte in Jordi Savalls Concert des Nations und spielte unter anderem sämtliche Cellokonzerte von C.P.E. Bach auf CD ein.

Dane Roberts

Kontrabass

Als Mitglied des Chamber Orchestra of Europe hat Dane Roberts an legendären Harnoncourt-Produktionen bei der styriarte mitgewirkt. Der Kontrabassist und Violonespieler aus Kalifornien/USA ist in zahlreichen weiteren Ensembles und Orchestern ein gefragter Spezialist der historischen Praxis und wirkt als Professor an der Kunstuniversität Graz.

Lorenz Duftschmid

Viola da Gamba & Leitung

Mit seinen Ensembles taucht der Linzer, Jahrgang 1964, tief hinein in die Klangwelten des Barock. Lebenslanges Forschen über die historische Aufführungspraxis und nicht zuletzt ein Studium bei Jordi Savall machen ihn zu einem führenden Gambenspieler der Alten Musik, dessen Konzertreisen ihn regelmäßig um den gesamten Globus führen.

Content

The pleasures of a prince are always costly:

Nikolaus Esterházy, Haydn’s patron in Hungary, loved to show off his skill on the “baryton”, a precious viola da gamba with extra strings. The music Haydn wrote for this instrument is the perfect entertainment for a lovely summer evening in the courtyard of Schloss Eggenberg. Lorenz Duftschmid is surrounded by some of the best performers of early music in Europe for these stately divertimentos – a grand finale for the festival, including a sparkling Salzburg Divertimento by Mozart.

The performance lasts 60-70 minutes without an interval.

Prices: EUR 22 / 44 / 66

Discounts:

  • Ö1 Intro: the "Kultüröffner" for everybody younger than 30

  • U27: 50% off for people younger than 27

Service

about the weather

In case of bad weather or too high humidity, the performances will take place in the Helmut List Halle. The decision about the weather will be taken at 4pm and 6pm and appear on our website.