Skip to main content

Die Lust des Apuleius

Termine

Peter Simonischek liest bei der styriarte 2013 Peter Simonischek erzählt die Ur-Story, um die unser Festival kreist: „Amor und Psyche“. Ottavia Maria Maceratini liegt auf Notenblättern und blickt verträumt in die Ferne Ottavia Maria Macera­tini antwortet mit betörender Klaviermusik von Satie bis Debussy.

Programm

Was Sie erwartet:

Erik Satie: Gnossienne Nr. 1 und Nr. 3
Claude Debussy: Six épigraphes antiques
Italienische Klavierstücke von Martucci und Busoni

Lesung aus der Erzählung von Apuleius, „Amor und Psyche”

Peter Simonischek

Schauspieler

Sein Charisma verleiht jedem Text Persönlichkeit, Aura, Spannung. Theatergeschichte hat der 1946 geborene Grazer in Berlin (Schaubühne) und Wien (Burgtheater) ebenso geschrieben wie als langjähriger Jedermann in Salzburg. Dazu kommen Riesenerfolge im Film, zuletzt 2016 in „Toni Erdmann“. Das Haus styriarte liebt seine Lesungen zur Musik.

Ottavia Maria Macera­tini

Klavier

Das Zusammendenken scheinbarer stilistischer Gegensätze zu völlig neuen, inspirierenden Programmen gehört zu den Steckenpferden der italienischen Ausnahmepianistin, deren kreatives Interesse keinerlei Epochengrenzen kennt. Ihr herausragendes Können ist mit 28 ersten Preisen bei Musikwettbewerben reichlich belegt.

Inhalt

Auf die Barockoper folgt das Märchen, das sie inspiriert hat:

Amor und Psyche, gelesen vom großen Schauspieler Peter Simonischek. Die Gnossiennes von Satie und andere Klavierstücke beschwören den Geist der Antike herauf. In der alten Berberstadt Madauros im Nordosten Algeriens wirkte um 150 n. Chr. der Dichter Apuleius, „halb Berber und halb Tuareg“, wie er sich selbst nannte. Mit seinem Märchen von Amor und Psyche gab er der Nachwelt Rätsel auf. Nicht zufällig trägt die Psyche des Menschen den Namen der unglücklichen Königstochter, die vom Liebesgott mehr wollte als nur anonymen Sex.

Die Vorstellung dauert 60 bis 70 Minuten ohne Pause.

Preise: EUR 22 / 44 / 66

Ermäßigungen: