Skip to main content
Zurück

Damien Gastl

Portrait von Damien Gastl

Beim styriarte-Publikum hinterließ der jugendlich-vitale Bariton bei seinem fulminanten „Don Giovanni“-Debüt 2020 nachhaltigen Eindruck. Nur wenig später, im Herbst 2020, gelang ihm der Sprung ins Opernstudio-Ensemble seiner Heimatstadt Straßburg. Zudem gastierte der junge Franzose bereits in Oratorien-Produktionen namhafter deutscher Orchester.

Damien Gastl auf der Bühne mit Musikern

VITALER JUNGBARITON AUS FRANKREICH

Ausbildung

Der gebürtige Straßburger studierte an der Hochschule für Musik in Dresden und anschließend an der Theaterakademie August Everding in München.

Bühne

Sein Bühnendebüt feierte er 2014 als Pierrot in Merlins Insel von Gluck, einer deutsch-französischen Koproduktion zum 250-jährigen Bestandsjubiläum der Akademie der bildenden Künste in Dresden. Anschließend trat er in Don Carlo (flandrischer Deputierter) sowie in verschiedenen szenischen Produktionen der Dresdner Hochschule (Simon in Treemonisha, Guglielmo in Così fan tutte) auf. Er war außerdem bei einer konzertanten Aufführung von L’Ancêtre von Saint-Saëns mit dem Münchner Rundfunkorchester im Prinzregententheater zu hören.

Konzertpodium

Auf dem Konzertpodium hat Damien Gastl zuletzt mit dem Dresdner Barockorchester in der Matthäuspassion (Partie des Petrus), mit der Batzdorfer Hofkapelle und dem Kammerchor der Singakademie Dresden in der Johannespassion (Jesus) und mit dem Orchester der Elbland Philharmonie Sachsen im Elias gesungen.

Engagements

Er trat im September 2020 in das Opera Studio der Opéra national du Rhin ein und wird die Rollen des 2. Philisters (Samson und Delilah), des Vaters (Gretel und Hänsel) und des Prinzen Yamadori (Madame Butterfly) singen.

Gast im Hause styriarte

Bei der styriarte 2020 war er in der Produktion „Don Giovanni in Nöten“ unter der Leitung von Michael Hofstetter in der Titelrolle zu erleben.

Medien mit Damien Gastl

IMPRESSIONEN: Carmina Burana

Andere Künstler*innen