Skip to main content
Zurück

Giedrė Šlekytė

Giedre Slekyte dirigiert
© Olena Tokar

International gefragte Dirigentin aus Litauen

Aus dem Baltikum stammen hochbegabte, exzellent ausgebildete und doch ganz eigenständige Künstlerpersönlichkeiten, zu denen die litauische Dirigentin Giedrė Šlekytė zweifelsohne zählt.

Wurzeln & Werdegang

In Vilnius geboren, begann Giedrė Šlekytė ihre Musikausbildung am Nationalen Mikalojus Konstantinas Čiurlionis Kunstgymnasium. Sie studierte Dirigieren an der Kunstuniversität Graz (Prof. Johannes Prinz und Prof. Martin Sieghart), an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig (Prof. Ulrich Windfuhr und Prof. Matthias Foremny) sowie an der Züricher Hochschule der Künste, wo sie ein Semester bei Prof. Johannes Schlaefli absolvierte. Sie besuchte Meisterkurse u. a. bei Bernard Haitink, Riccardo Muti und Mario Venzago.

Engagements

Als international gefragte Gastdirigentin arbeitete Giedrė Šlekytė u. a. bereits mit Royal Stockholm Philharmonic, Bruckner Orchester Linz, Sächsische Staatskapelle Dresden, Konzerthausorchester Berlin, hr-sinfonieorchester Frankfurt, Orchestre Philharmonique de Radio France, RTV Orchester Ljubljana, Lithuanian National Symphony Orchestra, Teatro Comunale Bologna, MDR Leipzig, Gothenburg Symphony und Orchestre Philharmonique de Luxembourg.

Nach ihrem Engagement als 1. Kapellmeisterin am Stadttheater Klagenfurt von 2016-18 dirigierte Giedrė Šlekytė an den Opernhäusern in Leipzig, Zürich, Vilnius und bei den Salzburger Festspielen.

Einladungen für Neuproduktionen in 2019/20 erhielt sie vom Royal Danish Theatre in Kopenhagen („The Handmaid’s Tale“), der Royal Flemish Opera („Rusalka“), der Oper Leipzig („L’elisir d’amore“) und von den Tiroler Festspielen Erl („Königskinder“). Weiters dirigiert sie die Wiederaufnahme von „Le nozze di Figaro“ an der litauischen Staatsoper in Vilnius. Sinfonische Engagements und Wiedereinladungen führten sie diese Saison u. a. zum Swedish Radio Orchestra, zur Royal Northern Sinfonia, dem Orchestre de Chambre de Paris, Lithuanian National Symphony Orchestra und dem Orchestre National de Lorraine.

Auszeichnungen

Giedrė Šlekytė ist Preisträgerin des Internationalen Malko-Dirigentenwettbewerbs 2015 in Kopenhagen und erhielt 2013 beim Internationalen Dirigierwettbewerb Solon Michaelides in Zypern den 2. Preis (ein 1. Preis wurde nicht vergeben). Sie wurde für den Young Conductors Award der Salzburger Festspiele 2015 und als „Newcomer des Jahres“ bei den International Opera Awards 2018 nominiert.

www.giedreslekyte.com

Medien mit Giedrė Šlekytė

Hänsel und Gretel

Weihnachten mit Recreation

Andere Künstler*innen