Zurück

HIB.art.chor

HIB.art.chor

HIB.art.chor

Unter der Leitung von Maria Fürntratt wird den Sänger:innen des HIB.art.chor, bestehend aus Schüler:innen der HIB Graz-Liebenau, seit 1995 eine umfassende gesangliche Ausbildung geboten. Bei zahlreichen internationalen Auftritten von Norwegen über Südafrika und Shanghai bis San Francisco wird der Bogen von der österreichischen Chortradition bis zur Gegenwartsmusik gespannt.

Über die Künstler:innen

Hib.art.chor am Rosenhain beim Fahrradkonzert der Styriarte 23

Motto: Erlebe Singen!

131 erste Plätze und 1. Preise, Goldmedaillen, Sonderpreise, Golddiplome und Auszeichnungen bei den renommiertesten Chorwettbewerben in aller Welt sind das erfreuliche Ergebnis der großen Singbegeisterung und intensiven klanglichen Arbeit des HIB.art.chores und der Green Guys.

Bei den „World Choir Games“ in Südkorea 2023 errangen die Sängerinnen und Sänger des Kinder- und Jugendchores rund um Chorleiterin Maria Fürntratt den ersten Platz in der Kategorie „Music of Spirit and Faith“.  2018 wurden sie bei der Chorolympiade in Südafrika sogar zum „Champion of the World Choir Games“, zum „Olympiasieger der Chöre“ in der Disziplin „Spirit & Faith“ gekrönt.
Weitere Zahlen, die die außergewöhnliche Qualität belegen: 33 internationale Tourneen in 26 verschiedene Länder mit zurückgelegten 6,7 Erdumrundungen, 77 unterschiedlichste Großchor- und Chororchesterwerke vom „Buch mit 7 Siegeln“ bis zu szenischen Produktionen wie „Cats“, 15 speziell gewidmete Uraufführungen und mehr als 1.350 Sänger:innen in all den Jahren.

HIB.art.chor und Green Guys sind gern gesehene Gäste heimischer Festivals wie z. B. der Styriarte, dem Musikverein Steiermark, den Wiener Festwochen uvm.

Ausgebildet am neusprachlichen Internatsgymnasium HIB Graz-Liebenau bemühen sich die jungen Stimmen den Bogen von der großen österreichischen Chortradition zur anspruchsvollen Gegenwartsmusik zu spannen. Längst sind zahlreiche Musikpädagog:innen, Sänger:innen, Moderator:innen, Dirigent:innen und unterschiedliche Künstler:innen aus den Chören hervorgegangen.

Die Sängerinnen und Sänger der Singakademie (HIB.art.chor und GreenGuys) haben so dem Papst, der belgischen Königin, norwegischen Trollen, den kanadischen Secwepemc Indianern, Oscargewinner:innen, EU- sowie chinesischen Ministern/Präsidenten, Formel 1 Boliden und dem Eisbären Knut Ständchen gesungen, vom Grand Canyon, dem Kap der Guten Hoffnung, der Chinesischen Mauer und dem Empire State Building gejodelt, in Barcelona Schnecken, in Jyväskylä Rentier, in Tokyo Aalleber und in Pretoria Springbock gegessen, den größten Mammutbaum der Welt mit Schuberts „Lindenbaum“ überrascht, in Finnland dem Sauna-Singen gefrönt, in 763 Metern unter Tage in einer Diamantmine geträllert, auf einem US-Flugzeugträger, mit Hauspatschen in Kobe oder dem Wiener Rathausplatz vor 50.000 Zuhörer:innen konzertiert, in 10.000 Metern Höhe ein Geburtstagsständchen gesungen, in San Francisco Haie gestreichelt, der ersten urkundlichen Erwähnung des Christbaumens mit „Oh Tannenbaum“ gratuliert, ein Erdbeben der Stärke 5 um 4:53 Uhr früh überstanden, im Tal des Todes mit „Hebe Deine Augen auf“ Hoffnung verbreitet, auf der EXPO in Shanghai ein Konzert direkt vor einer Glasscheibe als Schutz vor den tausenden Fans gegeben und als erster Chor direkt in den EU-Parlamenten und dem EU-Gerichtshof in Brüssel, Luxemburg und Straßburg gesungen.
Eines hat sich seit Gründung der Singakademie nicht verändert: Voraussetzung zum Mitsingen ist „nur“ Singbegeisterung. Es gibt keine Teilnahmegebühr und kein Vorsingen!

Medien mit HIB.art.chor

IMPRESSIONEN: Carmina Burana

Andere Künstler:innen