Skip to main content
Zurück

Lluís Vilamajó

Lluís Vilamajó mit erhobener Faust

Lluís Vilamajó, Tenor

Über den Künstler

Tenor, Dirigent, Solist

Geboren in Barcelona, begann er sein Musikstudium an der Escolanía de Montserrat und das er am Conservatorio Municipal Superior de Música de Barcelona fortsetzte. Er hat Gesang bei Margarita Sabartés und Carmen Martínez studiert. Derzeit ist er Mitglied von La Capella Reial de Catalunya, Hespèrion XXI und arbeitet mit Ensembles wie Al Ayre Español, Le Saqueboutiers de Toulouse, Ensemble La Fenice, Ensemble Brroquede Limoges, Il Fondamento, Orquesta Barroca de Venecia, Orquesta Barroca de Sevill zusammen, mit denen er in verschiedenen Sälen in Europa sowie in den Vereinigten Staaten, Mexiko und Israel Konzerte gegeben und Aufnahmen gemacht hat.

Er war Dirigent der Capella de Música de Santa María del Mar in Barcelona, wo er zuvor unter der Leitung von Maestro Enric Gispert gesungen hatte, und des Cor de Noies de l‘Orfeó Cátala. Derzeit ist er zusammen mit Carlos Mena und Lambert Climent künstlerischer Leiter des Coro Barroco de Andalucia (Sevilla) und des Coro Vozes de Al Ayre Español (Zaragoza).

Als Solist hat er Werke wie die Marienvesper von C. Monteverdi, das Magnificat von J. S. Bach, das Requiem von W. A. Mozart, die Misa de Gloria von G. Puccini, die Schöpfung von J. Haydn, L'Enfant Prodigue von C. Debussy, die Passionen nach Johannes und Matthäus von J. S. Bach, den Messias von G. F. Händel, die Messe in h von J. S. Bach gesungen.

Er spielte unter der Leitung von Salvador Brotons, Pierre Cao, Jordi Casas, Juan José Mena, Antoni Ros Marbà, Manel Valdivieso, Andrew Parrot, Jordi Savall, Laszlo Heltay, E.Ericson, Salvador Mas, Ernest Martínez Izquierdo, Rinaldo Alessandrini, Attilio Cremonesi, Wieland Kuijken, Jordi Mora, Nicolas McGegan, Paul Dombrecht, Reinhard Goegel, Christophe Coin, Cristopher Hogwood, Andre Marcon und Philippe Pierlot. Lluís hat für Astrée-Audivis, Alia-Vox, Fonti musicali, Sony-classical, Deutsche Harmonia Mundi, Accord, Discant, Cantus aufgenommen.

Andere Künstler*innen