Skip to main content
Zurück

Marmen Quartet

Marmen Quartett
© Marco Borggreve

Marmen Quartett

Sie haben etwas ganz Eigenes, die Musiker:innen des jungen Marmen Quartets, Preisträger des renommierten Banff-Wettbewerbes 2019: Esprit und ausbalancierte Klangkultur werden mit individuellen, musikalischen Freiheiten gepaart, die dem großen Ganzen dienen. Hier geht Musik unter die Haut.

Über die Künstler:innen

Marmen Quartet vor weißem Hintergrund

Preisgekröntes Streichquartett

Als Gewinner des 1. Preises des Internationalen Streichquartettwettbewerbs in Banff 2019 und der Bordeaux International String Quartet Competition 2019 tut sich das Marmen Quartet als einer der interessantesten jungen Vertreter der internationalen Kammermusikszene hervor.

Das in London ansässige Quartett ist derzeitiger Stipendiat der Guildhall School of Music String Quartet Fellowship und studiert intensiv bei John Myerscough und Oliver Wille.

Das Quartett konzertierte u. a. bereits bei Deutschlandfunk Kultur, dem Schwedischen Radio und BBC Radio 3, sowie bei bedeutenden Festivals wie den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, dem Kammermusikfest Lockenhaus und dem Edinburgh Festival Fringe. Nach einer ersten Tournee durch Europa als Gewinnerquartett von Banff und einem Beethoven Zyklus in Schweden, wird das Quartett nun in Japan und Deutschland u. a. im Boulez Saal, der Berliner Philharmonie, der Alten Oper Frankfurt und dem Lucerne Festival auftreten.

Besetzung

Johannes Marmen, Violine
Laia Braun, Violine
Bryony Gibson-Cornish, Viola
Sinéad O’Halloran, Violoncello

Andere Künstler:innen