Skip to main content
Zurück

Michael Dangl

Michael Dangl auf der Bühne
© Werner Kmetitsch

Neben seinen großen Rollen im Film und auf der Bühne widmet sich der Schauspielstar aus Salzburg stets auch intensiv der Musik – sei es als Klavier spielender Darsteller an seinem Stammhaus in der Josefstadt oder in musikalischen Lesungen, die er etwa gemeinsam mit Konstantin Wecker, Gidon Kremer oder der Rheinischen Philharmonie gestaltet.

Portrait von Michael Dangl

DARSTELLER MIT MUSIKALISCHEN NEIGUNGEN

Werdegang

Der Schauspieler und Autor spielte seine erste Theatervorstellung im Alter von vier Jahren in der Schauspielgruppe „Karawane Salzburg“. Zwei Jahre später begann er, Klavier zu lernen. Mit 18 Jahren wurde Michael Dangl ans Salzburger Landestheater engagiert, danach folgten Engagements in München, Köln, Koblenz und Hamburg. 1998 holte ihn Helmuth Lohner an die Wiener Josefstadt, wo er seither als Protagonist die großen Rollen der Klassik und Moderne spielt. Dangl ist in Hauptrollen regelmäßig bei den Festspielen Reichenau zu sehen und spielte bei den Festspielen in Salzburg und Bregenz.

Bühne & Partner

Er dreht Kino- und TV-Filme, spricht literarische Texte fürs Radio und gestaltet Rezitationsprogramme, wobei ihm die Zusammenarbeit mit Musikern besonders am Herzen liegt. So gibt es zahlreiche gemeinsame Konzerte mit Gidon Kremer („Die Tierharmoniker“), Nicolas Altstaedt, Paul Gulda, Julius Berger, Milan Turkovic, Maurice Bourgue, José Gallardo, Alexander Lonquich, mit der Kremerata Baltica, der Camerata Salzburg, der Rheinischen Philharmonie, der Johann-Strauß-Capelle. Mit letzterer gastierte er als „Frosch“ in der „Fledermaus“ im Großen Saal des Tschaikowskij-Konservatoriums Moskau in russischer Sprache.

Zusammen mit Konstantin Wecker brachte er dessen Roman „Der Klang der ungespielten Töne“ in München am Staatstheater am Gärtnerplatz zur gemeinsamen Konzert-Uraufführung.

Michael Dangl tritt kontinuierlich beim Kammermusikfest Lockenhaus (Gidon Kremer, Nicolas Altstaedt) auf, weiters beim Festival styriarte Graz, Menuhin Festival Gstaad, Gmundner Festwochen, Kronberg Academy, Eckelshausener Musiktage u.v.a. auf.
In vielen Theaterproduktionen spielte er auch Klavier, etwa in „Judy – Somewhere over the Rainbow“ (Wale), „Einmal noch“ (Pohl), „Traumnovelle“ (Schnitzler/Bauersima).
Besonders die Programme mit der Flötistin Maria Fedotova verbinden seine literarische mit der musikalischen Leidenschaft („Casanova“, „Die Nachtigall“).

Engagements

Michael Dangl ist Autor von Theaterstücken und mittlerweile sechs Büchern, sein jüngster Roman „Orangen für Dostojewskij“ erschien im Jänner 2021. Seit Februar 2018 spielt Michael Dangl den Prof. Higgins in „My Fair Lady“ im Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Einem Millionenpublikum wurde er durch diverse Rollen in den „Vorstadtweibern“, „Tatort“, „Soko Kitzbühel“ oder „Schnell ermittelt“ bekannt.

www.michaeldangl.com

Andere Künstler*innen