Skip to main content
Zurück

Noah Bendix-Balgley

Noah Bendix-Balgley lachend mit Violine

Noah Bendix-Balgley

Der Allrounder vollbringt mit seiner Geige nicht nur als Konzertmeister und Solist Einzigartiges, sondern drückt als Komponist auch seine Liebe zum Klezmer aus.

Über den Künstler

Noah Bendix-Balgley angelehnt sitzend mit Violone

Konzertmeister mit Hang zur Klezmer-Musik

Noah Bendix-Balgley hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, einen persönlichen Klang zu schaffen, der sich mit seinem Publikum auf bedeutungsvolle Weise verbindet. Ob er die Berliner Philharmoniker als Erster Konzertmeister leitet, Kammermusik spielt oder als Solist vor dem Orchester steht, Noahs Gabe, durch Musik zu kommunizieren, hat Zuhörer auf der ganzen Welt erreicht. 

On Stage

Als Solist tritt Noah regelmäßig mit führenden internationalen Orchestern auf und konzertiert in den besten Konzertsälen der Welt. Zu den kommenden Höhepunkten dieser Saison gehören Debüts mit dem Orchestre Symphonique de Québec, dem Buffalo Philharmonic und dem NHK Symphony Orchestra sowie ein Programm mit der Kammerakademie Potsdam. Zu den jüngsten Höhepunkten zählen sein Konzertdebüt mit den Berliner Philharmonikern (als Solist), Konzertauftritte mit dem Verbier Festival Orchestra auf Schloss Elmau, Debüts mit den Symphonieorchestern von Shanghai und Guangzhou sowie ausgedehnte Konzertreisen durch Asien und Europa, darunter Auftritte in der Berliner Philharmonie, dem Beethovenhaus Bonn, der National Concert Hall Wroclaw und der National Concert Hall in Taipeh.

Komponist

2016 komponierte Noah sein eigenes Klezmer-Violinkonzert Fidl-Fantazye und brachte es mit der Pittsburgh Symphony unter der Leitung von Manfred Honeck zur Uraufführung, ein Stück, das er auch mit dem China Philharmonic aufführte. Zu seinen weiteren Auftritten zählen Konzerte mit dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem Orchestre National de Belgique, der Utah Symphony, der Hong Kong Sinfonietta, der Auckland Philharmonia, der Nagoya Philharmonic, eine Tournee mit dem Apollo's Fire Orchestra auf historischen Instrumenten und die Aufführung des Brahms-Doppelkonzerts mit dem Aspen Music Festival Orchestra und Alisa Weilerstein.

Kammermusiker

Als leidenschaftlicher Kammermusiker tritt Noah in mehreren festen Ensembles auf, darunter ein Trio mit dem Pianisten Robert Levin und dem Cellisten Peter Wiley und das genreübergreifende Septett Philharmonix mit Mitgliedern der Berliner und Wiener Philharmoniker, das gerade sein zweites Album bei der Deutschen Grammophon veröffentlicht hat. Zu den jüngsten und kommenden kammermusikalischen Höhepunkten gehören Auftritte beim Seattle Music Festival, Bergen International Festival, Sarasota Festival, ChamberFest Cleveland, Zermatt Festival, Le Pont Festival in Japan und weltweite Tourneen mit Philharmonix, darunter eine mehrjährige Residency im Wiener Konzerthaus.

Klezmer

Noah ist auch ein renommierter Interpret traditioneller Klezmer-Musik, ein Musikstil, der seit seiner Kindheit Teil seines Lebens ist. Er ist mit weltberühmten Klezmer-Gruppen wie Brave Old World aufgetreten und hat bei Klezmer-Workshops in ganz Europa und den Vereinigten Staaten unterrichtet.

Er spielt auf einer Cremoneser Geige aus dem Jahr 1732 von Carlo Bergonzi.

Andere Künstler:innen