Skip to main content
Zurück

Thomas Höft

Portrait von Thomas Höft vor weißem Hintergrund
© Werner Kmetitsch

Seit 1994 prägen seine Ideen und Erzählungen das Antlitz und die DNA des Hauses Styriarte entscheidend mit. Neben der Dramaturgie, in der sein unkonventioneller Expertensinn für Musikgeschichte(n) immer neue Überraschungen aufspürt, ist der 1961 geborene Niedersachse auch Autor und Regisseur mit europaweitem Wirkungskreis.

Thomas Höft im Seitenprofil

STORY DEVELOPER MIT SINN FÜRS UNKONVENTIONELLE

Schaffensbereiche 

Thomas Höft arbeitet als Autor, Regisseur und Dramaturg in sehr unterschiedlichen Bereichen der Kunst. Er verantwortete große historische Themenausstellungen in deutschen und österreichischen Museen und schrieb Sachbücher – für „Welt aus Eisen“ wurde er mit dem Österreichischen Staatspreis Buchkunst ausgezeichnet. Vor allem aber ist er mit zahlreichen Theaterstücken und Opernlibretti bekannt geworden. 2010 etwa erfolgte an der Wiener Staatsoper die Premiere von Thomas Höfts neuer Oper „Pünktchen und Anton“ nach Erich Kästner zur Musik von Iván Eröd. Durch Götz Friedrich zu ersten Regiearbeiten ermutigt, nimmt die Musiktheaterregie einen kontinuierlich immer gewichtigeren Raum in Thomas Höfts Schaffen ein. 

Im Hause Styriarte

Seit 1994 arbeitet Thomas Höft als Dramaturg der Styriarte, seit 2003 auch von Psalm, und er war von 2012 bis 2018 Geschäftsführer der Kölner Gesellschaft für Alte Musik.

Zudem war er Intendant des Brandenburger Theaters und  der Bewerbung Augsburgs zur Kulturhauptstadt Europas sowie des Festjahres Pax 2005; er war Direktor des Kölner Zentrums für Alte Musik, Mitgründer des Künstler- und Musiktheaterkollektivs ĀRT HOUSE und verantwortete die Dramaturgie der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci. Höft war maßgeblich an der Vorbereitung des Kölner Offenbach-Jubiläums 2019 beteiligt, zudem 2019 Co-Kurator des Festivals Oude Muziek in Utrecht und ist Mitgründer des Vereins Originalklang e.V. und 2020 des Festivals KlosterKlaenge.

www.thomashoeft.eu

Medien mit Thomas Höft

La Margarita - Ein barockes Rossballett

Andere Künstler*innen