Skip to main content
Zurück

Yosemeh Adjei

Yosemeh Adjei blickt direkt in die Kamera
© privat

Yosemeh Adjei

Der Countertenor mit ghanaischen Wurzeln wurde in Nürnberg geboren und ließ sich zunächst an der Trompete ausbilden. Heute begeistert Yosemeh Adjei mit seiner einzigartigen Stimme als Sänger international auf Konzert- und Opernbühnen.

Über den Künstler

Yosemeh Adjei

Countertenor mit außerge­wöhnlicher Stimme

Werdegang

Mit seiner außergewöhnlichen Stimme begeistert der Countertenor Yosemeh Adjei das Publikum auf den Konzert- und Opernbühnen im In- und Ausland. Mit ghanaischen Wurzeln in Nürnberg geboren ist er als Windsbacher Sängerknabe „groß“ geworden und wirkte schon im Alter von zehn Jahren an zahlreichen Schallplatten- und Fernsehproduktionen sowie Konzerttourneen mit, wobei er sich zunächst als Instrumentalist auf der Trompete in Karlsruhe an der dortigen Musikhochschule ausbilden ließ.

zurück zum Gesang

Als langjähriges Mitglied des Rundfunkorchesters des Westdeutschen Rundfunks in Köln absolvierte er ein Studium an der Musikhochschule Köln mit Auszeichnung bei Kai Wessel und verlegte seinen musikalischen Schwerpunkt wieder ganz auf den Gesang. Wichtige Impulsgeber für seine musikalische Entwicklung waren Persönlichkeiten wie Andreas Scholl in Basel, Charles Brett in London und Thomas Quasthoff in Berlin.

Zusammenarbeit

Seit seinem Konzertdebüt mit der musica antiqua unter der Leitung von Reinhard Goebel sang Yosemeh Adjei mit namhaften Orchestern und Ensembles wie der Polnischen Kammerphilharmonie, dem Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach, der Gächinger Kantorei, dem Rundfunkorchester des Wesdeutschen Rundfunks sowie der Potsdamer Kammerakademie in zahlreichen Solo Konzerten unter der Leitung von Karl Heinz Steffens, Helmut Rilling sowie Andrea Marcon, Denis Comtet und Konrad Junghänel, Michael Hofstetter und Alessandro De Marchi.

Festivals

Regelmäßig gastiert er bei den Musik-Festivals im Rheingau, Schleswig Holstein, Nantes, dem Musiksommer Kloster Chorin, in Brandenburg und des MDR in Leipzig.

Als Finalist des Deutschen Musikwettbewerbs und Preisträger des internationalen Wettbewerbs für Alte Musik in Brügge komponierte Detlev Glanert für Yosemeh Adjei die Musik zur Hörspielproduktion „Orlando furioso“ des Westdeutschen Rundfunks, welche anschließend bei dem New Yorker Musikverlag Random House erschienen ist. Schon im folgenden Jahr gab er mit „La Stagione“ Frankfurt sein Debüt bei den Händelfestspielen in Halle mit Händels Athalia und gilt seither als einer der herausragendsten Sängern seines Fachs.

On Stage

2019 war Yosemeh Adjei in der Hauptrolle des Valmont in dem Opernpasticcio  „Vivaldi – Dangerous Liasons“ mit Arien von Antonio Vivaldi und Vanni Moretteo mit der Nederlandse Bachvereniging zu erleben. Mit diesem renommierten Ensemble folgte 2020 eine Tournee mit weltlicher Musik von J. S. Bach. Dieses Konzertprogramm erschien im Rahmen des Projekts „all about Bach“ (eine Videogesamteinspielung des Bachschen Oeuvres der Bachvereninging) auf DVD. Andere Produktionen mit Yosemeh Adjei in der Titelrolle, z. B. Händels Siroe oder Ezio, sind als DVD oder CD bei bekannten Lables wie Arthouse, Artist und Sony erschienen.

Yosemeh Adjei gastierte 2019 in der Titelrolle von Glucks Orfeo bei den Internationalen Gluckfestspielen Nürnberg, gefolgt von einer CD Produktion der Erzähloper „Orfeo“ mit der Nürnberger Ratsmusik.

Andere Künstler:innen