Skip to main content

Höchste Lust

Termine

Festival-Liebling Bernd Glemser lehnt am Flügel Bernd Glemser gibt sich dem Eros des Klavierspiels hin – und folgt den Göttern Wagner, Liszt, Chopin und Portät Sergei Rachmaninow Rachmaninow in die höchsten Gefilde harmonischer Erregung.

Programm

Was Sie erwartet:

Richard Wagner/Franz Liszt: Isoldes Liebestod (aus „Tristan und Isolde“)
Franz Liszt: Harmonies du soir
Frédèric Chopin: Barcarolle in Fis, op. 60
Fritz Kreisler/Sergei Rachmaninow: Liebesfreud
u. a.

Bernd Glemser

Klavier

Absolute Freiheit und absolute Kontrolle – das sind in Bernd Glemsers genialem Klavierspiel scheinbar keine Gegensätze. Der Schwabe, Jahrgang 1962, räumte früh sämtliche Klavierpreise ab und gastiert seither auf den größten Podien der Welt. Und stets aufs Neue staunen Publikum wie Presse über die unerreichte Qualität und Poesie seiner Darbietungen.

Inhalt

Ein überwältigender Klavierabend

Wenn Bernd Glemser in die Tasten greift, um Wagner und Liszt zu spielen, kann er aus dem Vollen schöpfen. Die raffiniertesten Musikverführer des 19. Jahrhunderts eroberten Frauenherzen im Sturm, doch sie ließen es nicht dabei bewenden: Sie feierten die Liebe als kosmisches Ereignis, als totale Entgrenzung. Eine ideale Vorlage für einen überwältigenden Klavierabend.

Die Vorstellung dauert 60 bis 70 Minuten ohne Pause.

Preise: EUR 22 / 44 / 66

Ermäßigungen: