Skip to main content
Zurück

Ensemble Oni Wytars

Die Mitglieder von Oni Wytars
© Ensemble Oni Wytars

Schillernd, tanzend und unglaublich lebendig wachsen die Kulturen zusammen, wenn dieses famose, rund um Marco Ambrosini, Katharina Dustmann, Peter Rabanser, Michael Posch und Riccardo Delfino gruppierte Ensemble die Klänge des Mittelmeerraums zelebriert. Das Elaborierte feiert mit dem Populären ebenso Hochzeit wie das Morgen- mit dem Abendland.

Das Ensemble Oni Wytars auf der Bühne

SPITZENENSEMBLE FÜR LEBENSFREUDE

Das Ensemble Oni Wytars existiert seit 1983 und von Anfang an war die Erforschung der Zusammenhänge und gegenseitigen Einflüsse der Kunst- und Populärmusik der Mittelmeerländer ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit. Die Beschäftigung mit den Klängen des italienischen Trecento, den Pilgergesängen aus katalanischen und spanischen Manuskripten des 13. und 14. Jahrhunderts, den Melodien und der leidenschaftlichen Dichtung der Troubadoure und Trouvères brachte es schließlich dazu, sich auch für die Musik der Zeit danach, also der Renaissance und des Frühbarock zu interessieren. Aus diesen Forschungen entstand so ein mediterraner Klangkosmos aus Rhythmen, Melodien und Improvisationen, vom Sonnengesang zur Tarantella, vom einstimmigen Gesang des Mittelalters zur frühbarocken Villanella, gespielt auf Instrumenten, die Jahrhunderte überdauert haben.

CD-Produktionen

Für seine Konzert- und CD-Projekte lädt das Ensemble gern hochvirtuose Musiker aus der Alten und der traditionellen Musik ein. Aus der fruchtbaren Zusammenarbeit mit solchen „Meistern*innen“ ihrer Kunst, wie z. B. der römischen Sängerin Gabriella Aiello, dem sardischen Musiker Luigi Lai (Launeddas), dem in Frankreich lebenden Carlo Rizzo (Tamburello) oder Ian Harrison (Zink, Schalmei, Dudelsäcke) entstanden Projekte wie „Mediterraneum“, „La Follia – the Triumph of Folly“ und „Cantar dʼamore“, alle auf CDs dokumentiert.

Das Ensemble reist quer durch die Welt von Konzerthäusern zu Festivals und umgekehrt. Das WDR Fernsehen hat das Ensemble im Sommer 2007 einen Monat lang begleitet, daraus eine TV-Reportage produziert und auf mehreren europäischen TV-Kanälen ausgestrahlt.

www.oniwytars.de

Andere Künstler*innen