Zurück

Ulla Pirttijärvi

Porträt von Joikerin Ulla Pirttijärvi

Samische Joikerin Ulla Pirttijärvi

Die samische Sängerin hat sich auf den Joik, den mit dem Jodler verwandten kehligen Gesang ihres Volkes im Norden Skandinaviens spezialisiert. Die Finnin engagiert sich für den Erhalt der samischen Kultur und bekam dafür einen nationalen Kultur-Preis verliehen.

Hier erleben Sie Ulla Pirttijärvi

Über die Künstlerin

Samische Joikerin Ulla Pirttijärvi

sensible Meisterin des Joikens

Die Samische Sängerin Ulla Pirttijärvi, sensible Meisterin des Joikens, kam schon als kleines Kind mit dieser Art des Gesangs in Berührung. Sie hörte sich die Kunst von den Liedern ihrer Mutter und ihres Onkels ab. Ulla war Mitglied des Sami-Trios Angelin Tytöt. Sie verfolgte nach ihrem Austritt aus dem Trio einen am Joik orientierten Weg und gab 1997 ihr erstes Album heraus, „Ruossa Eanan“. 2002 folgte „Máttaráhku Askái“ – „In unserer Vorfahrin Arm“.

Ulla Pirttijärvi und ihr norwegischer Produzent Frode Fjellheim schufen mit den Aufnahmen einen ausgefeilten, nie zu aufdringlichen Hintergrund aus jazzigen und elektronischen Elementen, die sich wunderbar mit dem erdigen Gesang verbinden.

2009 gründete sie gemeinsam mit Marko Jouste und Mikko Vanhasalo die Band Ulda, ein Ensemble, das auf der Basis des samischen Joik moderne Musik macht. Ulla Pirttijärvi engagiert sich in hohem Maß für den Erhalt der samischen Kultur und erhielt dafür einen nationalen Kultur-Preis verliehen.

Heute lebt Ulla mit ihren beiden Kindern Hildá und Nilla-Ande in Utsjoki ganz im Norden Finnlands. 2014 gründeten Ulla und ihre Tochter Hildá Länsman die Band Solju und 2015 nahmen sie mit dem Lied „Hold Your Colours“ am finnischen Wettbewerb für neue Musik teil.

Andere Künstler:innen