Termine

Gleich zwei barocken Helden wird hier die Ehre erwiesen: Alfredo Bernardini blickt in die Noten Alfredo Bernardini und sein Gruppenbild Ensemble Zefiro Zefiro Barockorchester spielen u. a. Bachs verträumte Air und die Wassermusik von Telemann. 

Programm

Was Sie erwartet

Johann Sebastian Bach: Orchestersuiten Nr. 3 und Nr. 4
Georg Philipp Telemann: Wassermusik „Hamburger Ebbʼ und Fluth“  

Dauer: rund 70 Minuten ohne Pause 

Tickets

Preise: EUR 33 / 55 / 88

Ermäßigungen:
U27 (für alle unter 27) & Ö1 Intro: 50 % Ermäßigung
Ö1 Club: 10 % Ermäßigung

Zefiro Barockorchester

Barockorchester

Das italienische Spitzenensemble gehört zum engsten Freundeskreis der Styriarte – nicht wegzudenken etwa aus unserem saisonübergreifenden Projekt der Wiederentdeckung von Fux‘ Opernjuwelen. Zefiro konzentriert sich auf die Musik des 18. Jahrhunderts und gilt besonders im Konzertrepertoire mit solistischen Blasinstrumenten als Welt-Referenz.

Alfredo Bernardini

Oboist & Dirigent

Sein unerhört lebendiges und klangvolles Musizieren hat den Römer Alfredo Bernardini zum führenden Barock-Oboisten unserer Zeit gemacht. Als Solist und Dirigent gastiert er weltweit mit Spitzenensembles wie Hespèrion XXI oder dem Freiburger Barockorchester. Sein eigenes Ensemble Zefiro ist auch bei der Styriarte ein gefeierter Publikumsliebling.

Inhalt

Bach unter der Sonne Italiens

Wenn Alfredo Bernardini und sein Zefiro Barockorchester die Air aus der dritten Orchestersuite spielen, blühen die Streicherklänge unter einem azurblauen Himmel auf. In diesen Stücken bleibt kein Klangwunsch unerfüllt: kraftstrotzend die Trompeten, pfiffig die Oboen, vif das Fagott und samtweich die Streicher. In Telemanns größter Orchestersuite kommen noch säuselnde Flöten hinzu: Liebesseufzer antiker Götter, die sich in den Hamburger Hafen verirrt haben.