Di, 19. November 2019

Fux, du hast den Tanz gestohlen - das Kinderprojet der styriarte 2019 © Nikola Milatovic
Fux, du hast den Tanz gestohlen - das Kionderprojet der styriarte 2019
YPC No. 6
YPC setzt seinen Weg mit der Originalklangfraktion des Orchesters recreationBAROCK fort und zwar mit Nannerls Kleine Nachtmusik.

Mo, 25. November 2019

Daniela Musca, Dirigentin © Peter Adamik
Daniela Musca, Dirigentin
Blitze im November
In Mendelssohns „Hebriden“ stürmt es wie in Schuberts 3. Sinfonie. Die Römerin Daniela Musca dirigiert und lässt es ordentlich blitzen. Julian Arp zeigt in Schostakowitschs Cellokonzert virtuos den Aufruhr im Menschen.

Di, 26. November 2019

Daniela Musca, Dirigentin © Peter Adamik
Daniela Musca, Dirigentin
Blitze im November
In Mendelssohns „Hebriden“ stürmt es wie in Schuberts 3. Sinfonie. Die Römerin Daniela Musca dirigiert und lässt es ordentlich blitzen. Julian Arp zeigt in Schostakowitschs Cellokonzert virtuos den Aufruhr im Menschen.

Mo, 9. Dezember 2019

Mónica Waisman, Violine © Mónica Waisman, Violine
Vivaldi pur
In Vivaldis „Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“ gleiten die Schlittschuhläufer über den gefrorenen See. Mónica Waisman erweckt sie in ihren Geigentönen zum Leben.

Di, 10. Dezember 2019

Mónica Waisman, Violine © Mónica Waisman, Violine
Vivaldi pur
In Vivaldis „Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“ gleiten die Schlittschuhläufer über den gefrorenen See. Mónica Waisman erweckt sie in ihren Geigentönen zum Leben.

Mi, 11. Dezember 2019

Mónica Waisman, Violine © Mónica Waisman, Violine
Vivaldi pur
In Vivaldis „Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“ gleiten die Schlittschuhläufer über den gefrorenen See. Mónica Waisman erweckt sie in ihren Geigentönen zum Leben.

Mo, 16. Dezember 2019

recreation.APERITIF exklusiv für AbonnentInnen im Palais Attems © styrairte
recreation.APERITIF exklusiv für AbonnentInnen im Palais Attems
recreation.APERITIF
Eine ganz spezielle kleine Gesprächsreihe, wo wir mit Ihnen und Sie mit uns ins Gespräch kommen können. Exklusiv für AbonnentInnen!
Andreas Stoehr, Dirigent © Björn Hickmann
Andreas Stoehr, Dirigent
Lobgesang
Hymnischer geht es kaum: Mozart huldigt Maria im „Exsultate, jubilate“, Händel der Vernunft in „As Steals the Morn“ und Mendelssohn Gottes Werken im „Lobgesang“. Andreas Stoehr und die Seinen bereiten einen bewegenden Advent.

Di, 17. Dezember 2019

recreation.APERITIF exklusiv für AbonnentInnen im Palais Attems © styrairte
recreation.APERITIF exklusiv für AbonnentInnen im Palais Attems
recreation.APERITIF
Eine ganz spezielle kleine Gesprächsreihe, wo wir mit Ihnen und Sie mit uns ins Gespräch kommen können. Exklusiv für AbonnentInnen!
Andreas Stoehr, Dirigent © Björn Hickmann
Andreas Stoehr, Dirigent
Lobgesang
Hymnischer geht es kaum: Mozart huldigt Maria im „Exsultate, jubilate“, Händel der Vernunft in „As Steals the Morn“ und Mendelssohn Gottes Werken im „Lobgesang“. Andreas Stoehr und die Seinen bereiten einen bewegenden Advent.
Um unsere Website für Sie benutzerfreundlich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Details