Skip to main content
Zurück

Inbal Segev

Inbal Segev mit Cello vor schwarzem Hintergrund
© Grant Legan

Cellistin Inbal Segev

Im Alter von 16 Jahren setzte die gebürtige Israelin ihr Cellostudium in den USA fort, wo sie Abschlüsse an der Yale University und der Juilliard School erwarb. Neben ihrer Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Orchestern betreibt sie eine beliebte YouTube-Meisterkursreihe und setzt sich für die Wiederbelebung des Cellorepertoires ein.

Über die Künstlerin

Inbal Segev am Violoncello

eine Cellistin, die etwas zu sagen hat

Werdegang

Die gebürtige Israelin wurde im Alter von 16 Jahren von Isaac Stern eingeladen, ihr Cellostudium in den USA fortzusetzen, wo sie Abschlüsse an der Yale University und der Juilliard School erwarb, bevor sie zusammen mit dem ehemaligen Konzertmeister der New Yorker Philharmoniker Glenn Dicterow und der Bratschistin Karen Dreyfus das Amerigo Trio gründete.

Inbal Segev ist „eine Cellistin, die etwas zu sagen hat“ (Gramophone). Sie kombiniert einen reichen Ton und technische Meisterschaft mit seltener Hingabe und Intelligenz und ist mit Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem London Philharmonic, dem Israel Philharmonic, dem Baltimore Symphony, dem St. Louis Symphony und dem Pittsburgh Symphony aufgetreten und hat mit so prominenten Dirigenten wie Marin Alsop, Stéphane Denève, Lorin Maazel, Cristian Măcelaru und Zubin Mehta zusammengearbeitet.

Repertoir

Sie setzt sich für die Wiederbelebung des Cellorepertoires ein und hat neue Werke bei Timo Andres, Avner Dorman, Gity Razaz, Dan Visconti und Anna Clyne in Auftrag gegeben. Die Aufnahme von Clynes neuem Cellokonzert DANCE, die Segev 2020 mit Alsop und dem London Philharmonic Orchestra für Avie Records eingespielt hat, war ein sofortiger Erfolg und erreichte die Spitze der Amazon Classical Concertos Charts. Der Eröffnungssatz wurde von NPR Music zu einem den „Favorite Songs of 2020“ gewählt und auf Spotify mehr als 6,5 Millionen Mal angehört und Segev ist mit dem Stück weiterhin ausgiebig auf Tournee.

Innovative Projekte

Zu Beginn der Pandemie rief sie „20 for 2020“ ins Leben, ein Auftrags-, Aufnahme- und Videoprojekt mit 20 innovativen Komponisten, darunter John Luther Adams, Viet Cuong und Vijay Iyer, der auch ein Konzert für Segev schreibt, das in der nächsten Saison uraufgeführt wird. Ihre bisherige Diskografie umfasst gefeierte Einspielungen des Cellokonzerts von Elgar, romantischer Cellowerke und der Cellosuiten von Bach.

Ihre beliebte YouTube-Meisterkursreihe „Musings with Inbal Segev“ hat Tausende von internationalen Abonnenten und wurde bisher fast zwei Millionen Mal aufgerufen.

Segevs Cello wurde von Francesco Ruggieri im Jahr 1673 gebaut.

Andere Künstler:innen