Skip to main content
Zurück

Silvana Veit

Portrait von Silvana Veit
© Simon Reithofer

Eine unglaublich weite Palette an Interessen und Fähigkeiten bringt die junge Österreicherin mit peruanischen Wurzeln in ihr Bühnenschaffen mit ein. Klassikgitarre und Gypsy Music, Schauspielerei und Literatur sind darin keine Widersprüche, sondern einander bereichernde Facetten eines ebenso universellen wie tiefgründigen Verständnisses von Kunst.

Silvana Veit in blauem Kleid streicht sich Haare aus dem Gesicht und blickt in die Kamera

MULTITALENT IN DEN GRAZER SZENEN

Wurzeln & Ausbildung

Silvana Veit wurde 1989 in Wien geboren. Der halbe Teil ihrer Familie stammt aus Graz und der andere Teil aus Peru. Schon während ihrer Jugend schrieb sie ihre ersten eigenen Lieder und Geschichten. Sie lernte Klavier und Blockflöte und später am BORG für Musik und Darstellende Kunst klassische Gitarre. Nach der Matura studierte Silvana Veit drei Semester Politikwissenschaften, Philosophie und spanische Literatur an der Universität Wien und parallel als außerordentliche Studentin Filmmusik an der Filmakademie Wien.

Anschließend lebte sie zwei Jahre in Berlin und besuchte die Berliner Schule für Schauspiel. In ihrer Berliner Zeit lernte sie Gypsygitarre von Straßenmusikern und trat in Bars entlang der Kastanienallee auf. Es folgte ein Schauspielstudium am Mozarteum Salzburg, wo sie mit Auszeichnung abschloss, danach eine lange Reise auf den Jakobsweg, ein Engagement am Nationaltheater Weimar, Gastengagements bei den Salzburger Festspielen, Arbeiten in Film und Fernsehen und ein Engagement am Schauspielhaus Graz.

Privat

Silvana bereiste Peru, wo sie ihre peruanische Familie kennenlernte und an einer Ayahuasca-Zeremonie in Máncora teilnahm.

Sie lebt heute als freischaffende Künstlerin in ihrer Wahlheimat Graz und bereichert die bunte Grazer Musiklandschaft.


Andere Künstler*innen