Skip to main content
Zurück

Stefaniensaal

Recreation auf der blau beleuchteten Bühne im Grazer Stefaniensaalöpfung" im Sefaniensaal
© Nikola Milatovic

Recreation. Das Orchester auf der Bühne im Grazer Stefaniensaal

Nächste Termine an diesem Ort

Details zur Anreise

Feststiege zum Stefaniensaal mit Beethoven Statue im Grazer Congress

Anreise Stefaniensaal

mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
alle Straßenbahnlinien, Haltestelle: Hauptplatz
Fahrplanauskunft

mit dem Fahrrad:
Abstellplätze entweder in der Landhausgasse oder am Sparkassenplatz (beim Baum Richtung Albrechtgasse)

Anfahrt mit unserem Taxipartner 878

mit dem Auto:
Gebührenpflichtige Kurzparkzone und Parkgargen in der Umgebung.
Vergünstigte Parktickets für die Weitzer-Garage erhalten Sie um EUR 1,50 an der Abendkassa.

Zum Nachhause-Kommen können Sie unser Sammeltaxi-Service nutzen (Anmeldung an der Konzertkassa).

Geschichte

styriarte Konzert im Grazer Strefaniensaal

Der Stefaniensaal wird oftmals als kleiner Bruder des großen Musikvereinssaals in Wien bezeichnet

Dieser herrliche Konzertsaal, der zu den schönsten und akustisch besten Konzertsälen der Welt gehört, befindet sich im Herzen des Grazer Congress-Gebäudekomplexes.

Er wurde zwischen 1905 und 1908 nach einem Entwurf von Leopold Theyer erbaut und ist mit reichem Stuck sowie vierzehn Komponistenportraits, ausgeführt in Grisaille von Julius Schmid, verziert.

In diesem Saal, der etwa 1.100 Personen Platz bietet, finden u. a. die großen Konzerte von recreation – Großes Orchester Graz statt. Hier entstanden auch viele styriarte-Aufnahmen mit Nikolaus Harnoncourt, der die Akustik des Stefaniensaals ganz besonders schätzte.

Wussten sie, dass auf dem Bildnis von Felix Mendelssohn-Bartholdy die Jahreszahl 1956 zu lesen ist? Sein Portrait war in der Nazizeit aufgrund der jüdischen Herkunft des Komponisten abgekratzt worden und wurde erst 1956 wiederhergestellt.

Tickets Tickets Tickets Tickets Tickets Tickets Tickets Tickets Tickets Tickets
Tickets