Skip to main content

Gershwin

Termine

Gershwin pur: Nach Melodien aus der Oper „Porgy and Bess“ tritt der swingende „American in Paris“ auf, bevor Philipp Scheucher mit Klavier im Hintergrund Philipp Scheucher am Klavier durch die „Rhapsody in Blue“ tanzt. Am Pult: Daniela Musca vor dunklem Hintergrund Daniela Musca

Inhalt

Philipp Scheucher und Daniele Musca lachend am Klavier im Stefaniensaal

Mit „Summertime“ im Ohr kann man auch den trüben Februar gut überstehen.

Der Sommer ist noch weit, doch mit „Summertime“ im Ohr kann man auch den trüben Februar gut überstehen. Gershwin hat immer ein Lächeln im Klang und den Swing im Rhythmus. Seine „Rhapsody in Blue“ holt den Asphalt von Manhattan nach Graz und sein „Amerikaner in Paris“ tanzt sich in die Herzen. Dafür sorgen der Grazer Philipp Scheucher am Flügel und die Römerin Daniela Musca am Pult.

Programm

George Gershwin: Symphonic Suite from „Porgy and Bess“
An American in Paris
Rhapsody in Blue

Intro

Um 17.40 Uhr bzw. um 19.40 Uhr wird Ihnen Intendant Mathis Huber etwas zur Geschichte des Abends erzählen.

Am Set

Die Vorstellung am Mittwoch, 9. Februar ist die erste in unserer neuen Serie Am Set. Wir nehmen das Projekt als Videoproduktionen auf und Sie können live dabei sein: Ein etwas anderes Konzerterlebnis, locker und ein wenig unberechenbar. Tolle Stimmung, tolles Licht. Für Neugierige.

Tickets

Einzelkarten: EUR 64 / 53 / 42 / 30 / 19
Abovarianten
Ermäßigungen

Philipp Scheucher

Klavier

Mit gerade einmal 17 Jahren gab der Steirer mit Mozarts neuntem Klavierkonzert sein Debüt beim Orchester Recreation im Stefaniensaal. Seither sorgt der junge Ausnahmepianist aus der Klavierklasse Markus Schirmers mit ersten Preisen und gefeierten Gastspielen international für Furore. Seine innigste Liebe gilt dem Werk von Beethoven.

Recreation - Das Orchester

Orchester

Recreation ist in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes: Bestehend aus Musiker:innen deren Nationalitätenpanorama von Japan bis Venezuela reicht, erhielten die meisten Mitglieder einen Teil ihrer Ausbildung in Graz. Nach seiner Formierung 2002 bespielte das Kollektiv einzigartige Säle wie die Alte Oper Frankfurt und arbeitete mit hervorragenden Dirigent:innen zusammen.

Daniela Musca

Dirigentin

Die Dirigentin mit italienischem Temperament wurde 1982 in Rom geboren und studierte dort Klavier und Kammermusik. Daniela Musca, die weiters noch ein Studium der Musikwissenschaft und italienischen Literatur abschloss, verschlug es später nach Berlin, wo sie ihr Studium des Orchesterdirigierens begann.