Skip to main content

Marmen Quartet

Marmen Quartet
© Sam Cornish

Marmen Quartet

Termine

Elegant und emotional erfüllt das Londoner Marmen Quartett Marmen Quartet das entzückende Barockschloss mit Streichquartetten von Haydn, Brahms und der Neuseeländerin Salina Fisher komponierend am Piano Salina Fisher

Meerschein-Konzerte an neuem Ort

Weil das Meerscheinschlössl zur Zeit aus Covid-Gründen vonseiten der Universität Graz nur mit einer 50-prozentig Belegung bespielt werden darf, übersiedelt die Reihe „Meerschein-Konzerte“ aus dem Hause Styriarte für den Rest dieser Saison in den frisch restaurierten Grazer Minoritensaal.

Die bereits gekauften Abo- und Einzelkarten verlieren ihre Gültigkeit und werden automatisch in entsprechende Karten im neuen Minoriten-Sitzplan umgetauscht und unseren Besucher:innen per Post zugesandt.

Für unsere Gäste erhöht sich dadurch der Komfort: mehr Platz für die Beine sowie seitliche Abstände zu den anderen Gästen.

Alle Beginnzeiten und Programme der Produktionen bleiben unverändert, es wechselt also nur der Spielplatz.

Die Sitzpläne im Minoritensaal weden gerade erstellt und adaptiert, die Konzerte sind in Kürze wieder buchbar.

Inhalt

Drama und Emotionen

Sie waren die Gewinner des hoch renommierten kanadischen Banff-Kammermusik-Wettbewerbs 2019, die vier jungen Leute vom Londoner Marmen Quartet, und wir bringen diese Entdeckung nach Graz! Da kommt ein wenig Drama in unsere heitere Konzertreihe, denn wir schließen unsere Meerschein-Saison mit dem ersten Streichquartett von Johannes Brahms, einer emotionalen Hochschaubahn. Vielleicht kann die Musik der jungen neuseeländischen Komponistin Salina Fisher dann die aufgewühlten Seelen heilen?

Programm

Joseph Haydn: Streichquartett in B, op. 64/3
Johannes Brahms: Streichquartett in c, op. 51/1
Salina Fisher: Heal (2020) für Streichquartett

Die Vorstellung dauert 60 bis 70 Minuten ohne Pause.

Tickets

Einzelkarten: EUR 22 / 33
Abovarianten
Ermäßigungen

Marmen Quartet

Ensemble

Sie haben etwas ganz Eigenes, die Musiker:innen des jungen Marmen Quartets, Preisträger des renommierten Banff-Wettbewerbes 2019: Esprit und ausbalancierte Klangkultur werden mit individuellen, musikalischen Freiheiten gepaart, die dem großen Ganzen dienen. Hier geht Musik unter die Haut.