Skip to main content

Summer of Love

Termine

Im Summer of Love Sommer 1967 geriet die Welt in Wallung. Eine junge Supergroup um Portrait von Silvana Veit Silvana Veit und Niki Waltersdorfer singt Niki Walters­dorfer reanimiert die unsterblichen Songs der Hippies.

Programm

Was Sie erwartet:

Scott McKenzie: San Francisco
The Rolling Stones: She’s a Rainbow
Donovan: Mellow Yellow
Jimi Hendrix: Purple Haze
The Beatles: Lucy in the Sky with Diamonds
The Beach Boys: Good Vibrations
The Doors: Break on Through (To the Other Side) u. a.

Diese Veranstaltung wird unterstützt von:

Silvana Veit

Sängerin, Schauspielerin

Eine unglaublich weite Palette an Interessen und Fähigkeiten bringt die junge Österreicherin mit peruanischen Wurzeln in ihr Bühnenschaffen mit ein. Klassikgitarre und Gypsy Music, Schauspielerei und Literatur sind darin keine Widersprüche, sondern einander bereichernde Facetten eines ebenso universellen wie tiefgründigen Verständnisses von Kunst.

Niki Walters­dorfer

Gitarre, Percussion, Gesang

Der junge Musiker aus Heiligenkreuz am Waasen, Jahrgang 1997, ist eine der schillerndsten Figuren der steirischen Szene. Als echter Allrounder beherrscht er Schlagzeug und Percussion ebenso virtuos wie die Gitarre. Zudem ist er als Sänger und Komponist ein gefragter Front- wie Sideman in den unterschiedlichstes Formationen und Genres.

Gottfried Krienzer

E-Gitarre

Sein weiter Horizont reicht von klassischer Musik bis zum Noise-Experiment auf der E-Gitarre – stets getragen von profunder theoretischer und künstlerischer Auseinandersetzung. Gottfried Krienzer ist einer der vielseitigsten Protagonisten der alternativen Grazer Szene, die er vor allem als hochkreativer Gitarrist namhafter Rockbands mitprägt.

Viola Hammer

Klavier, Arrangeurin, Komponistin

Viola Hammer ist einer der umtriebigsten Sprösslinge jener fruchtbaren Grazer Jazzszene, die sich im Umfeld von Kunstuniversität und Jazzwerkstatt entwickelt hat. Neben ihrem eleganten Klavierspiel, das virtuos zwischen Verträumtheit und Brechung changiert, ist sie auch als Komponistin für mittlere und große Ensembles erfolgreich.

Alberto Lovison

Bass, Perkussion

Als Perkussionist beherrscht der junge Italiener aus Vicenza die afrokubanischen Traditionen ebenso wie das klassische Handwerk und die Stilistik des Jazz. Zudem ist Alberto Lovison, der seit 2008 in Graz lebt und an der Kunstuniversität studiert, als virtuoser Bassgitarrist in zahlreichen Formationen aufgetreten und arbeitet als Studioproduzent.

Raphael Meinhart

Percussion

Seine Vielseitigkeit und souveräne Stilistik machen den Multiinstrumentalisten zu einem der begehrtesten Mitmusiker der jungen Szenen. Als Komponist, Arrangeur und Schlagwerker ist er in der Klassik ebenso zu Hause wie im Jazz und Pop. Neben zahlreichen internationalen Bandprojekten ist Raphael Meinhart auch als Theatermusiker höchst erfolgreich.

Inhalt

Entdeckungsreise durch den legendären Soundtrack des Summer of Love

Als 1967 in San Francisco der Sommer der Liebe ausbrach, war die revolutionäre Jugend keineswegs geschlossen in ihren Zielen und Methoden. Manche meinten freie Sexualität und LSD-Trips, andere meinten Bürgerrechtskampf und Anti-Vietnamkriegsdemos. Was sie alle verband, war die Musik: Jene genialen Songs der Beatles oder der Doors, von Donovan oder Jimi Hendrix, die den neuen Geist schließlich bis in unsere Weltgegend tragen sollten. Für die styriarte geht eine junge, handverlesene Supergroup auf Entdeckungsreise durch den legendären Soundtrack des Summer of Love – und macht ein Eigenes, Heutiges daraus.

Die Vorstellung dauert 60 bis 70 Minuten ohne Pause.

Preise: EUR 22 / 44 / 66

Ermäßigungen: