Skip to main content

Tanz mit Beethoven

Inbal Segev lächelt in die Kamera
© Grant Legan

Cellistin Inbal Segev

Termine

Zwei atemberaubende Werke: Die Israelin Inbal Segev mit Cello vor schwarzem Hintergrund Inbal Segev tanzt mit ihrem Cello zu Komponistin Anna Clyne mit schwarzem Hut Anna Clyne und Mei-Ann Chen entfacht mit Beethovens Siebenter ein Feuer.

Inhalt

„Apotheose des Tanzes“

So nannte Wagner das orgiastische Finale der Siebten von Beethoven. Mei-Ann Chen entfesselt alle Reserven des Orchesters, um auf dem Podium zu tanzen und zu jubilieren. Das nimmt sich auch die israelische Cellistin Inbal Segev vor. Anna Clynes Cellokonzert „Dance“ hat sie mit dem London Philharmonic Orchestra eingespielt. Ein Kritiker des „Gramophone“ meinte: „Ich kann mich nicht erinnern, wann ich bei einem Stück das letzte Mal vor Schönheit weinen musste, aber das Finale von Anna Clynes Cellokonzert trieb mir Tränen der Rührung in die Augen.“ 

Programm

Anna Clyne: Dance for Cello and Orchestra
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 7 in A, op. 92

Intro

Jeweils 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn erzählt Ihnen Intendant Mathis Huber etwas zur Geschichte des Abends.

Tickets

Einzelkarten: EUR 72 / 60 / 47 / 34 / 21
Abovarianten
Ermäßigungen

Inbal Segev

Violoncello

Im Alter von 16 Jahren setzte die gebürtige Israelin ihr Cellostudium in den USA fort, wo sie Abschlüsse an der Yale University und der Juilliard School erwarb. Neben ihrer Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Orchestern betreibt sie eine beliebte YouTube-Meisterkursreihe und setzt sich für die Wiederbelebung des Cellorepertoires ein.

Recreation - Das Orchester

Orchester

Recreation ist in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes: Bestehend aus Musiker:innen deren Nationalitätenpanorama von Japan bis Venezuela reicht, erhielten die meisten Mitglieder einen Teil ihrer Ausbildung in Graz. Nach seiner Formierung 2002 bespielte das Kollektiv einzigartige Säle wie die Alte Oper Frankfurt und arbeitete mit hervorragenden Dirigent:innen zusammen.

Mei-Ann Chen

Dirigentin

Die gebürtige Taiwanesin lebt seit 1989 in den Vereinigten Staaten und verfügt über einen Doktor in Musik (Dirigieren) und einen Master-Abschluss im Fach Violine. Als eine der vielversprechendsten jungen Dirigentinnen Amerikas gewann sie als erste Frau die Malko International Conductors Competition und wurde ab der Saison 2021/22 zur Chefdirigentin von Recreation in Graz bestellt.

Mit großzügiger Unterstützung von