Skip to main content

Queer Passion

Termine

Mit einem aktuellen Text überschrieben, erzählt Johann Sebastian Bach 1746, mit Rätselkanon (Ölgemälde von Elias Gottlob Haußmann) Bachs Johannespassion nun von der Verfolgung queerer Menschen und wird so zu etwas ganz Neuem.

Programm

Thomas Höft auf buntem Sofa

Was sie erwartet

Johann Sebastian Bach: Musik aus der Johannespassion, BWV 245, neu getextet von Thomas Höft

Programmheft zum Download

Intro

Jeweils 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn erzählen wir Ihnen im Foyer etwas zur Geschichte des Abends.

Dauer

75 Minuten ohne Pause

Tickets

Preise: EUR 46 | 26

Abonnement (vier Vorstellungen nach freier Wahl)
Ermäßigungen:
U27 / Ö1 Intro / Club Ö1

Susanne Elmark

Sopran

Susanne Elmark ist eine deutsch-dänische Koloratursopranistin und widmet sich sowohl dem klassischen Opern- und Konzertrepertoire, als auch zeitgenössischer Musik. Dass die Sängerin vor überragendem Können strotzt, beweisen zahlreiche Werke, die ihr gewidmet wurden, und Auftritte an den größten Opern- und Konzerthäusern der Welt.

Yosemeh Adjei

Countertenor

Der Countertenor mit ghanaischen Wurzeln wurde in Nürnberg geboren und ließ sich zunächst an der Trompete ausbilden. Heute begeistert Yosemeh Adjei mit seiner einzigartigen Stimme als Sänger international auf Konzert- und Opernbühnen.

Dietrich Henschel

Von Monteverdi bis zu zeitgenössischen Uraufführungen reicht die stilistische Spannweite des Berliner Baritons, Jahrgang 1967. Dazwischen liegen Mammutrollen wie Mozarts Don Giovanni oder Busonis Doktor Faust, der ihm 2001 einen Grammy einbrachte. Neben seinen Engagements an Europas großen Häusern gilt Dietrich Henschels Hingabe auch dem Lied.

Markus Schäfer

Der vielseitige Tenor eroberte die Bühnen der Welt mit Auftritten in Mozartpartien und Bachs Evangelisten-Partien und feierte als Liedinterpret Erfolge bei zahlreichen Schubertiaden. Unter Nikolaus Harnoncourt wirkte er bei einer Einspielung der „Matthäus-Passion“ mit, die mit dem Grammy ausgezeichnet wurde.

Raphael Höhn

Tenor

Erste Bühnenerfahrungen sammelte der Sänger als Altsolist bei den Züricher Sängerknaben und begann danach sein Studium des klassischen Gesangs. Sein breites Repertoire umfasst die Epochen von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik, die Leidenschaft Raphael Höhns gilt jedoch ganz besonders in der Interpretation barocker Werke.

Ārt House 17

Tief hineintauchen in die historische Musik und ihre Geschichte(n): das ist die Mission des frisch gegründeten Ensembles Ārt House 17. Dazu haben Michael Hell und Georg Kroneis einige der besten Spezialist:innen ihres Fachs um sich versammelt. Ihr Repertoire reicht von Pergolesi über Mozart bis zu Offenbach.

Michael Hell

Cembalo, Blockflöte

Michael Hell, geboren in Nordrhein-Westfalen, ist sowohl auf der Blockflöte als auch am Cembalo ein Virtuose, dessen Ruf weit über seine Grazer Wahlheimat hinausreicht. Zudem ist er führender Experte für Generalbass und historische Aufführungspraxis, der Regeln und Geschichte(n) seiner Kunst mit ansteckender Begeisterung zu vermitteln weiß.

Thomas Höft

Dramaturg & Schauspieler

Seit 1994 prägen seine Ideen und Erzählungen das Antlitz und die DNA des Hauses Styriarte entscheidend mit. Neben der Dramaturgie, in der sein unkonventioneller Expertensinn für Musikgeschichte(n) immer neue Überraschungen aufspürt, ist der 1961 geborene Niedersachse auch Autor und Regisseur mit europaweitem Wirkungskreis.

Inhalt

die biblische Passion anders erzählt

Was wäre, wenn J. S. Bach nicht das Leiden Christi vertont, sondern die Verfolgung von queeren Menschen in den Blick genommen hätte? Bach hatte dazu keine Chance, denn queere Menschen waren zu seiner Zeit in Europa zutiefst verachtet. Heute ist das zum Glück anders, weshalb sich Thomas Höft, Ārt House 17 und eine illustre Solistenriege Bachs Johannespassion vornehmen und mit einem völlig neuen Text überschreiben. Nicht um die biblische Passion zu schmälern, die kommt gar nicht vor, sondern um eine ganz andere zu erzählen.

PSALM 2022

Be The Change

„Be The Change” lautet das Thema des Grazer Osterfestivals PSALM 2022 und knüpft damit an die „17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung” der Vereinten Nationen an. Wie können wir alle die Welt gerechter, freier und sicherer machen, fragt PSALM 2022 und sucht die Antwort mithilfe sieben dieser Ziele, welche mit großartiger Musik beleuchtet werden. 

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Ziel 10:

Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern