Krönungs­messe

Termine

Das Staraufgebot mit Miriam Kutrowatz, sitzenden in schwarzem Tüll Miriam Kutrowatz , Daniel Johannsen blickt in die Ferne Daniel Johannsen und Dirigent Michael Hofstetter in bester Laune Michael Hofstetter bringt mit Mozarts und Beethovens feierlicher Kirchenmusik die Konzert in der Pfarrkirche Stainz Stainzer Pfarrkirche zum Strahlen. 

Programm

Blick auf Schloss Stainz

Was Sie erwartet:

Wolfgang Amadeus Mozart: Krönungsmesse  
Ludwig van Beethoven: Kantate auf den Tod Josephs II.  

Dauer: rund 60 Minuten ohne Pause 

Tickets

Preise: EUR 44 / 66 / 99 / 135 

Ermäßigungen:
U27 (für alle unter 27) & Ö1 Intro: 50 % Ermäßigung

Zu einer weiteren Vorstellung am 9. Juli um 20.30 Uhr laden wir Held:innen des Alltags aus der Pflege und aus der Elementarpädagogik ein. Ein kleines Danke mit Hilfe unserer Sponsor:innen. 

Schilcherempfang im Schlosshof vor dem Konzert

Miriam Kutrowatz

Sopran

Die Frische und Ausdrucksstärke ihres Gesangs, kombiniert mit außergewöhnlichen darstellerischen Fähigkeiten, prädestinieren die 1997 geborene Wienerin für die Oper. Ihre umwerfende Zerlina war ein Highlight des „Don Giovanni in Nöten“ bei der Styriarte 2020. Gerade eben wurde sie frisch ins Opernstudio der Wiener Staatsoper aufgenommen.

Margot Oitzinger

Mezzosopran

Die Mezzosopranistin hegt eine Liebe für die Alte Musik: Sowohl als Konzertsängerin als auch als Operninterpretin hat sich die gebürtige Grazerin einen Namen gemacht und arbeitet mit namhaften Dirigent:innen wie dem Ausnahmetalent Jordi Savall. Polyphones sowie frühbarockes Ensemblesingen stehen für sie ebenso an der Tagesordnung wie die Werke hochbarocker Meister als Solistin.

Daniel Johannsen

Tenor

Der Wiener lernte von Allzeitgrößen wie Dietrich Fischer-Dieskau, Christa Ludwig oder Robert Holl. Er zählt fraglos zu den wichtigsten Interpreten der Lieder von Franz Schubert, mit denen er auch das Styriarte-Publikum immer neu beglückt und berührt. Darüber hinaus ist sein lyrischer Tenor in Oratorien- und Opern-Produktionen international gefragt.

Damien Gastl

Bariton

Beim Styriarte-Publikum hinterließ der jugendlich-vitale Bariton bei seinem fulminanten „Don Giovanni“-Debüt 2020 nachhaltigen Eindruck. Nur wenig später, im Herbst 2020, gelang ihm der Sprung ins Opernstudio-Ensemble seiner Heimatstadt Straßburg. Zudem gastierte der junge Franzose bereits in Oratorien-Produktionen namhafter deutscher Orchester.

Arnold Schoenberg Chor

Chor

Unerreicht ist die Differenziertheit und Plastizität, mit der das von Erwin Ortner handverlesene Stimmenensemble Chorwerke aller Epochen realisiert. Der 1972 gegründete Arnold Schoenberg Chor, seit Jahrzehnten Stammgast der Styriarte und Haus-Chor des „Theater an der Wien – Neues Opernhaus“, gewann unzählige Preise – darunter den Grammy 2002 für eine Matthäus-Passion unter Nikolaus Harnoncourt.

Erwin Ortner

Chorleitung

Der Doyen der österreichischen Chormusik ist dem Hause Styriarte seit Jahrzehnten eng verbunden – auch dank der kongenialen, „Grammy“- und „Echo“-gekrönten Zusammenarbeit seines Arnold Schoenberg Chores mit Nikolaus Harnoncourt. Erwin Ortner ist außerdem Hofmusikkapellmeister zu Wien und stand der dortigen Musikuniversität jahrelang als Rektor vor.

Styriarte Festspiel-Orchester

Orchester

Die orchestrale „Supergroup“ des Hauses Styriarte setzt sich je nach Bedarf und Anlass aus wechselnden internationalen Stargästen sowie Musiker:innen aus dem erstklassigen Fundus des Grazer Orchesters Recreation zusammen. Orchesterstimmung und Auswahl des Instrumentariums folgen den jeweiligen historischen Anforderungen der gespielten Werke.

Michael Hofstetter

Dirigent

Der Münchner gehört seit seiner vielbeachteten Arbeit als Chefdirigent des Orchesters Recreation (2012–2017) zum engsten Freundeskreis des Hauses Styriarte. Seine Exzellenz in der historischen Praxis von Barock und Klassik sowie seine ansteckende Begeisterung am Pult sind auf den großen Konzert- und Opernbühnen der Welt gefragt.

Inhalt

ein Fest für Herz und Seele, Auge und Ohr

Mozarts „Krönungsmesse“ in Stainz – ein Fest für Herz und Seele, Auge und Ohr. Dabei enthält diese Messe von 1779 mehr revolutionären Sprengstoff, als den Salzburgern seinerzeit lieb war. Auch am Rhein ein neues Ideal: „Da stiegen die Menschen ans Licht, da drehte sich glücklicher die Erd’ um die Sonne.“ So schrieb der junge Beethoven, als Kaiser Joseph II. gestorben war. Der Aufklärer auf dem Kaiserthron blieb lebenslang Beethovens Ideal eines humanen Herrschers.

Service

Publikumsbus

Wir bieten ein Bus-Service zu den Konzerten in Stainz an. Um 16.30 bzw. 19.00 Uhr fährt unser Publikums-Bus beim Grazer Opernhaus (Franz-Graf-Allee) ab, bringt Sie zum Konzert und nach Ende der Veranstaltung wieder zurück nach Graz.

Sie können Ihre Buskarte online in unserem Webshop oder direkt in unserem Kartenbüro buchen (EUR 16). Buskarten gibt es nur im Vorverkauf!