styriarte Glücksgarten, neben der Helmut List Halle, Graz © Jürgen Fuchs
styriarte Glücksgarten, neben der Helmut List Halle, Graz

Glücksgarten

Einen styriarte Monat lang erweitern wir die Grazer Helmut List Halle um einen Zaubergarten. Beschützt vom neuen Eggenberger Wahrzeichen, dem Science Tower, erblüht unser „Glücksgarten“ auf mehr als 2000 Quadratmetern nördlich der List Halle in einem kurzen Zeitfenster, bevor dort die Smart City gebaut und dem ganzen Bezirk einen neuen Charakter geben wird.

Die Helmut List Halle, wo wir 2018 mit dem Fux.OPERNFEST in eine neue Zukunft aufbrechen, bekommt mit diesem Garten für die Dauer der styriarte 2018 einen Wohlfühlplatz dazu. Teile unserer Produktionen spielen direkt in diesem Garten, und immer lädt er in unseren Konzertpausen und nach den Vorstellungen zum Verweilen, zum Flanieren, zum Reden, zu einem kleinen Imbiss oder Drink ein.

Inspiriert von der Kunst der barocken Gartengestalter hat die Ausstatterin der styriarte 2018, Lilli Hartmann, hier einen heutigen Barockgarten in Planung, mit viel Ironie und viel Liebe zum Detail, mit Leidenschaft für Recyclingmaterial und mit Hilfe heutiger Gartenkünstler. Teich und Hopfenlaube inbegriffen.

Der Garten ist vom Foyer der Helmut List Halle aus trockenen Fußes zu erreichen, und eine kleine Zeltlandschaft sorgt dafür, dass das Wohlfühlen dort bei jedem Wetter möglich ist.

Auch die styriarte-Menüs und unser Operetten-Bankett werden dort zu genießen sein. Und man kann sich drauf verlassen: Nach jeder Vorstellung in der Helmut List Halle gibt es hier noch eine Kleinigkeit zu essen. Kulinarisch bewirtschaftet wird der Glücksgarten von Eckstein Catering, also auch das ist ein Glück …

Der styriarte Glücksgarten entsteht ...
Um unsere Website für Sie benutzerfreundlich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Details