Programm

Styriarte

Die Macht der Musik

21.06.2024

Das quirlige Zefiro-Orchester und der fantastische Arnold Schoenberg Chor setzen zum Styriarte-Start Händels Oratorien-Hit „Das Alexanderfest“ ins blühende Leben. Angeleitet von Alfredo Bernardini.

Graz macht /:Musik:/ macht Graz

22.06.2024 - 20.07.2024

Die Stadtspaziergänge mit den GrazGuides machen sich auf Spurensuche nach der Musik der Mächtigen und der Macht der Musik in der Musikstadt Graz. Immer samstags.

Mond­nacht

22.06.2024

Der erste Sommervollmond lockt nach Schloss Eggenberg. Streichquartett, Gitarre, die vienna clarinet connection und der betörende Mezzo von Marie-Claude Chappuis verführen zum Mond-Spaziergang.

Picknick mit Orpheus

23.06.2024

Im satten Klang von sechs Cellistinnen rund um Ursina Braun treffen einander die Liedermacher Orpheus und Tannhäuser, und Chris Pichler verbindet ihre Geschichten. Danach Picknick im Park.

Monteverdi.Cara­vaggio

23.06.2024

Monteverdis Madrigale in der Gesangskunst von La Venexiana sind schon allein ein Ereignis. Mit den lebenden Bildern nach Caravaggio von Teatri 35 wird’s ein Gesamtkunstwerk. Einzigartig!

Sound Stories

24.06.2024

Stefan Temmingh, Blockflöten-Star aus Kapstadt, und Margret Köll, Harfen-Magierin aus Tirol, bilden ein unvergleichliches Duo und durchstreifen die Musik vom Barock bis zur Gegenwart.

Kreutzer­sonate

25.06.2024

„Kreutzersonate“ und „Bilder einer Ausstellung“: Zwei entgrenzte Meisterwerke der Klassik mit dem Meisterpianisten Bernd Glemser und seiner kongenialen Geigenpartnerin Mirijam Contzen.

Heilig, heilig, heilig

26.06.2024

Schubert zum freudigen Mitsingen, Bruckner zum grenzenlosen Staunen: Der Arnold Schoenberg Chor und sein Gründer und Leiter Erwin Ortner machen Stift Rein magisch.

Tastenzau­ber

27.06.2024

Tastenlöwe trifft Zauberwesen: Franz Liszt, der Superstar, und Clara Schumann, die innige Zauberin am Klavier. Ragna Schirmer führt die beiden zusammen. Ein Gipfeltreffen der Klavierromantik.

Attems-Saga: Treppauf, treppab

28.06.2024

Eine dreitägige Rokoko-Soap mit Start im Grazer Palais Attems: Die Vorbereitungen auf den Besuch der Kaiserin laufen heiß. Adrian Schvarzstein setzt das Spektakel in Szene. Der Auftakt wird gemeinsam mit der Oper am Samstag gebucht.

Attems-Saga: Die Jahres­zeiten-Oper

29.06.2024

Rokoko-Soap, zweiter Teil: Michael Hofstetter und die Sänger:innen rund um Carlotta Colombo machen Vivaldis „Jahreszeiten“ zu einem turbulenten Opernfest. Diese Vorstellung wird gemeinsam mit dem Auftakt am Freitag gebucht.

Die Jahres­zeiten-Oper

30.06.2024

Rokoko-Soap zum Besuch der Kaiserin: Michael Hofstetter und die Sänger:innen rund um Carlotta Colombo machen Vivaldis „Jahreszeiten“ zum turbulenten Opernfest. Adrian Schvarzstein inszeniert.

Königliche Bläser

30.06.2024

Rokoko-Soap, dritter Teil: Chill-Out für alle mit barocker Bläsermusik im Schloss und Park von Eggenberg. Christian Binde und seine Compagnia di Punto lassen die Hörner erschallen. Mit Picknick.

Haven

01.07.2024

Ein fantastisches junges A-cappella-Quintett aus dem United Kingdom, Apollo5, lädt zur weiten Reise durch die Chormusik ein: von William Byrd bis zu traumhaften Vokalsätzen der Gegenwart.

Ich wollte wie Orpheus singen

02.07.2024

Eddie Luis verneigt sich vor dem großen Reinhard Mey. Der Berliner wurde zum Inbegriff des modernen Chansoniers, mit Liedern wie „Ich wollte wie Orpheus singen“.

Summ mit

03.07.2024

„Stimm ein und summ mit!“ So lautet Lorenz Maierhofers Einladung. Mit federleichten Mitsumm-Liedern und Songs führt er das Publikum klangsinnlich und poetisch durch die Jahreszeiten des Lebens.

Alles wieder gut

04.07.2024

Florian Boesch, gefeierter Stimm-Charakterkopf, trifft auf die Musicbanda Franui, die den Liedern von Schubert und Schumann mit Hackbrett, Harfe, Zither und mehr zu Leibe rückt.

Mozart.­Shakes­peare

05.07.2024

Alfredo Bernardini und seine Meisterbläser von Zefiro spielen Mozarts größte und schönste Bläserserenade. Birgit Minichmayr antwortet mit William Shakespeare. Ein Zauber-Abend.

Die Grille und die Ameise

06.07.2024 - 07.07.2024

Ein Marienkäfer, eine Grille und eine Ameise: Hristina Lazarova erzählt die bekannte Fabel von Äsop mit viel Liebe neu, mit viel Musik und ein wenig Philosophie, für Kinder ab 2.

Mozart in Stainz

06.07.2024 - 07.07.2024

Die c-Moll-Messe, Mozarts gewaltiger Torso, wird von Jordi Savall in Stainz in Szene gesetzt. Mit dem Arnold Schoenberg Chor, einer feinen Solisten-Schar und dem Styriarte Festspiel-Orchester.

Wohltem­perirtes Clavier

07.07.2024

48 Bach-Stücke, die zum Größten gehören, was die europäische Musik hervorgebracht hat: Pierre-Laurent Aimard spielt den zweiten Teil des „Wohltemperirten Claviers“.

.PULS

08.07.2024

Hanni Liang kreiert mit Werken von Schubert, Ethel Smyth, John Cage und Galina Ustwolskaja einen musikalischen Kunstraum, in dem die Bühne zum Saal wird und der Saal zur Bühne.

L’Orfeo

09.07.2024 - 10.07.2024

Monteverdis „Orfeo“ gilt als die Geburtsstunde der Oper und erzählt von der Macht der Musik. Michael Hell macht das Meisterwerk wieder quicklebendig, Natalia Moro hüllt es in Bilder aus Sand.

Les Grandes Dames

10.07.2024

Cellostücke aus drei Jahrhunderten, komponiert von genialen Frauen, präsentiert von der charismatischen Cellistin Marilies Guschlbauer und ihrer subtilen Klavierpartnerin Julia Rinderle.

Bach solo

11.07.2024

An der großen Orgel des Grazer Stefaniensaals verwandelt Cameron Carpenter die gewaltigen Präludien und Fugen des Thomaskantors Johann Sebastian Bach in pure Emotion.

Aus der Neuen Welt

12.07.2024

Mei-Ann Chen, Amerikanerin aus Taiwan, hat den sechsten Sinn für Wirkung und lässt die Helmut List Halle beben: bei Dvořáks Symphonie „Aus der Neuen Welt“ mit dem Styriarte Youth Orchestra.

Fahrrad­konzert

13.07.2024

Einmal mit dem Fahrrad durch ganz Graz, und auf dem Weg gibt es fünf kleine Konzerte, die einmal um die ganze Welt führen. Ein Gemeinschaftserlebnis der Extraklasse!

Timber

13.07.2024

Michael Gordons Stück „Timber“ setzt auf den geheimnisvollen Klang der Simantras, Holzbretter, die die orthodoxen Mönche im Gottesdienst spielen. Das Studio Percussion Graz trommelt.

A Symphonic Tribute to ABBA

14.07.2024

ABBA mit Sinfonieorchester, Chor und Solisten. Elisabeth Fuchs ist selbst bekennender ABBA-Fan und weiß, wie gut diese Musik auch im sinfonischen Sound klingt. Es singt Monika Ballwein.

Arkadien

15.07.2024

Bruno de Sá und Dorothee Oberlinger sind das Dream Team der Barockmusik. Zwischen atemberaubendem Belcanto und schwindelerregenden Flötentrillern erblüht ihr antikes Schäferland Arkadien.

À la carte

16.07.2024

In der großen B-Dur-Sonate von Schubert rührt Fazıl Say an die letzten Dinge des Lebens. In seiner eigenen Musik erzählt er vom schwierigen Heute, wie nur er in Musik erzählen kann.

Feuerwerksmusik

17.07.2024

Händels Festmusik zum Friedensfeuerwerk von 1749 sollte nur von „kriegerischen Instrumenten“ gespielt werden. Paolo Grazzi lässt dieses imposante Blasmusik-Spektakel wieder auferstehen.

Vom Zauber der Dinge

18.07.2024

Klezmer-Klarinettist Moritz Weiß hat es sich ganz neu gegründet: das Styrian Klezmore Orchestra. Alexander Kukelka hat ihm dafür ein seelentiefes Stück komponiert.

An die Musik

19.07.2024

Spaziergang mit Schubert im Schloss Stainz: Daniel Johannsen besingt die Macht der Musik. Maria Kubizek spielt das „Rosamunde-Quartett“, und ein ganz volkstümlicher Schubert darf auch nicht fehlen.

Die siebente Saite

20.07.2024

Jordi Savall an der Gambe und seine Freunde vom Concert des Nations verdichten die schönste Barockmusik, die je in Frankreich geschrieben wurde, zu einem unvergesslichen Abend.

Marien­vesper

21.07.2024

Und zum Schluss der Styriarte noch einmal Monteverdi: Jordi Savall leitet ein Heer fantastischer Musiker:innen im „steirischen Petersdom“ in Pöllau durch dessen unvergleichliche „Marienvesper“.

Recreation

Die Henne & der Bär

11.03.2024

Als dirigierender Konzertmeister führt Wolfgang Redik das Orchester Recreation durch die prachtvollen, frohlockenden und dramatischen Momente von zwei der schönsten Haydn-Sinfonien.

Vivaldi im Frühling

18.03.2024 - 19.03.2024

Die spanische Violinistin Lina Tur Bonet brilliert nicht nur bei Vivaldis unfassbar schwerem Violinkonzert, sondern versteht es auch, seinen Graz-Sonaten Glanz zu verleihen.

Rachmani­now 2

22.04.2024

Kristina Miller setzt ihren Rachmaninow-Siegeszug fort und meistert die liedhaft-melodiösen Themen seines 2. Klavierkonzerts mit Leichtigkeit. Recreation-Premiere feiert der aserbaidschanische Dirigent Fuad Ibrahimov mit Tschaikoswkis „Romeo und Julia“.

SOUNDFLIX #3: Love Stories

26.04.2024

Das Soundflix Youth Orchestra verstrickt sich in Liebesgeschichten ohne Ende - von Bernsteins „West Side Story“ bis zu Titanic. Mei-Ann Chen dirigiert und Christoph Steiner switcht durch die Sounds.

Concierto de Aranjuez

13.05.2024

Einen bereits heiß ersehnten Genuss bietet der aus dem Kosovo stammende Gitarrist Petrit Çeku, wenn er Rodrigos berühmtem Konzert spanisches Flair entlockt. Paul Goodwin dirigiert voller Elan Juan Crisóstomo Arriagas einzige Sinfonie.

Branden­burgisches Konzert

27.05.2024 - 28.05.2024

Michael Hell beweist seine Meisterschaft an der Blockflöte in Telemanns lebhaften Läufen und am Cembalo in Bachs schwierigem 5. Brandenburgischen Konzert bravourös.

Italienische Sinfonie

10.06.2024

Die Dirigentin Vanessa Benelli Mosell weckt mit Mendelssohns meistgespieltem Orchesterwerk Erinnerungen an ihre italienische Heimat, während Nikita Boriso-Glebsky das herzergreifende Violinkonzert des Komponisten spielt.

Psalm

Clara

24.03.2024

Mit seiner sanft archaischen Geschichte aus dem Mutterleib – erzählt von Yvonne Klamant und Christoph Steiner – öffnet Lorenz Maierhofer den Blick in den Schoß der Menschheit. Begleitet wird die ungeborene Clara auf ihrem Weg zum Licht der Welt vom HIB.art.chor.

XXX – Unser Platz im Universum

25.03.2024

Eine unzählbare Menge an Motiven bietet uns das Universum – warum nicht ebenso viele Rhythmen dazu spüren? Das STUDIO PERCUSSION graz schickt tausend und einen Schlag zu den Sternen, die Arnold Hanslmeier aus der Perspektive des Astrophysikers betrachtet.

Sardischer Frühling

26.03.2024

Nicht nur mediterrane Kulturgeschichte, gleichsam einen prägnanten Schulterschluss sakraler und weltlicher Vokalklänge vollführen Cuncordu e Tenore de Orosai. Das dichte Kleid sardischer Musiktradition offenbart dabei stark verführerische Gesänge zur Osterzeit.

Pannoni­scher Sommer

27.03.2024

Teuflisch heiß geht es her, wenn die slowakische Gruppe Cigánski Diabli - Gypsy Devils Musiktraditionen der Roma zum virtuosen Spektakel macht. Mit Roma-Liedern, Bizets „Carmen“ oder Brahms „Ungarischem Tanz Nr. 5“.

Steirischer Herbst

28.03.2024

Mit jedem Tropfen hat sie das musikalische Volkskulturgut der Steiermark aufgesaugt! Wer also könnte ein Fest rund um den Abschluss eines fruchtbaren Anbau-Zyklus besser feiern, als die Musikerfamilie der Citoller Tanzgeiger mit traditionellen Liedern, Tänzen und Jodlern.

Wach mit Bach

28.03.2024

Bachs überragende Darstellung barocker Variationskunst verführt im feinen Tastenspiel von Eva Maria Pollerus zu andauernder Schlaflosigkeit. Goldberg-Variationen und noch ein paar Stunden Bach im Kerzenschein des Palais Attems – Herz was willst du mehr?

Skandina­vischer Winter

29.03.2024

In einer mystisch-winterlichen Klanglandschaft berichten Hirundo Maris rund um Arianna Savall und Petter Udland Johansen von nordischen Fabelwesen und erwecken traditionelle norwegische Balladen in traumhaften Musikbildern zum Leben. An ihrer Seite die Camerata Styria unter der Leitung von Sebastian Meixner.

Afrika Mamas

31.03.2024

Mit der emanzipierten und starken Stimme Südafrikas lässt das Vokal-Ensemble Afrika Mamas aufhorchen. Sieben Botschafterinnen schlagen dabei die bewegende Brücke von A-cappella-Musik aus der Vokaltradition der Zulu in moderne Lebenswelten afrikanischer Frauen.

An den Mond

01.04.2024

Tastengöttin Kristina Miller huldigt dem Mond und lässt ihr glanzvolles Tastenspiel u. a. mit Debussys „Clair de Lune“, Liszts „Réminiscences de Norma“ oder Jazz-Standards von Duke Ellington in seinem hörig machenden Licht erstrahlen.

Meerschein

Vier Jahreszeiten

10.03.2024

Der Mazedonier Ivan Trenev nimmt sein Akkordeon, versammelt vier Musikerkolleg:innen um sich, und gemeinsam feiert das Quintett den Tango nuevo – in den „Vier Jahreszeiten“ von Astor Piazzolla.